Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Resolution gegen Kürzungen an der Uni Leipzig ohne CDU - "Spiel mit falschen Karten"

Resolution gegen Kürzungen an der Uni Leipzig ohne CDU - "Spiel mit falschen Karten"

Vertreter der Stadtratsfraktionen in Leipzig fordern vom Freistaat die Rücknahme der jüngsten Kürzungspläne für die Universität. Am Donnerstag sei eine parteiübergreifende Resolution an Ministerpräsident Stanislaw Tillich und das Wissenschaftsministerium übergeben worden, so die Stadt Leipzig.

Voriger Artikel
Schwerpunkte festgelegt: Grünes Licht für neues Forschungsprofil der Uni Leipzig
Nächster Artikel
Ministerin von Schorlemer rechtfertigt Kürzungen an Leipzigs Uni

Die Universität Leipzig soll weiter Stellen streichen - die Stadtpolitiker wollen das nicht hinnehmen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzigs. Die CDU-Stadtratsfraktion hält die Staatsregierung allerdings für den falschen Adressaten und spricht von einem "Spiel mit falschen Karten".

php39b4ebc07e201401241245.jpg

Leipzigs. Vertreter der Stadtratsfraktionen in Leipzig fordern vom Freistaat die Rücknahme der jüngsten Kürzungspläne für die Universität. Am Donnerstag sei eine parteiübergreifende Resolution an Ministerpräsident Stanislaw Tillich und das Wissenschaftsministerium übergeben worden, so die Stadt Leipzig. Die CDU-Stadtratsfraktion hält die Staatsregierung allerdings für den falschen Adressaten und spricht von einem "Spiel mit falschen Karten".

Zur Bildergalerie

Die Theaterwissenschaften und die klassische Archäologie stehen in Leipzig vor dem Aus. Rund 400 Studenten wären von der Schließung derzeit betroffen. Die Einsparung ganzer Universitätsinstitute sei nach einer Reihe harter Sparmaßnahmen Tiefpunkt einer Hochschulpolitik, die der Universität Leipzig und der Stadt schade, heißt es in dem Papier. Die Resolution hebt aber die überregionale Bedeutung der Ausbildung hervor: Die Institute für klassische Archäologie und Theaterwissenschaften legten Grundlagen für kulturell gebildete Kräfte weit über Leipzig hinaus. Wissenschaft und Lehre trügen zur Lebendigkeit eines interkulturellen Leipzigs bei. Sie seien außerdem ein Motor für die Wirtschaft der Region.

Veraltete Prognosen als Grundlage

Die Unterzeichner bemängeln, dass das Land für seine Kürzungspläne veraltete Prognosen für Studentenzahlen zu Grunde lege. „Vielmehr müssen die Mittel des Landes für die Hochschulen aufgestockt werden“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Derzeit studieren rund 38.000 junge Leute an Leipzigs Hochschulen. Neben Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) unterzeichneten die Fraktionschefs von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Linke, FDP und die stellvertretende Vorsitzende der Bürgerfraktion die Resolution.

CDU nimmt Uni-Rektorin in die Pflicht

Die CDU-Fraktion in Leipzig schloss sich dem Appell nicht an. "Die Hochschulautonomie wurde von allen begrüßt und schließt ein, dass die Universität selbst über Eröffnung und Schließung von Instituten etc. entscheidet", äußerte sich die Fraktionsvorsitzende Ursula Grimm am Donnerstag in einer Mitteilung. Entscheidungsgrundlage sei der Finanzrahmen, über den zwischen Universität und Regierung des Freistaats ein Vertrag abgeschlossen worden sei. Die Rektorin der Universtität, Beate Schücking, habe diesen unterzeichnet und ihn damit auch akzeptiert, so Grimm weiter.

Sie kritisiert, dass die Universität jetzt Institute schließe, "um mit großer Außenwirkung Druck auf die Staatsregierung aufzubauen." An diesem "Spiel mit falschen Karten" wolle sich die CDU nicht beteiligen. Der Unions-Kreisvorsitzende Robert Clemen sieht ebenfalls vor allem die Universität am Zug. Das Rektorat drücke sich vor Richtungsentscheidungen, wenn einfach keinerlei Neuberufungen für Institute stattfinden würden, an denen Professoren in den Ruhestand gehen, hieß es nach der Sitzung des Kreisvorstands in dieser Woche. Trotzdem betonte Clemen: "Wir setzen uns für den Erhalt der Universität Leipzig als Volluni ein."

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr