Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Sachsen zeichnet „Europaschulen“ aus - Leipziger Einrichtungen geehrt
Leipzig Bildung Sachsen zeichnet „Europaschulen“ aus - Leipziger Einrichtungen geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 06.06.2011
Die Franz-Mehring-Schule in Leipzig-Stötteritz. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Dresden/Rodewisch

Auch die Berufsschulzentren in Rodewisch und Leipzig gehören zu den Preisträgern. Sie erhalten unter anderem eine Tafel mit dem Gütesiegel sowie 300 Euro für europaspezifische Unterrichtsmaterialien.

„Europaschulen“ sollen aktive Partnerschaften mit Schulen und Firmen im Ausland schließen. Bildungseinrichtungen mit Interesse an dem Gütesiegel müssen großes Engagement für Fremdsprachen beweisen und möglichst viele europäische Themen in den Unterricht einbringen. „Die Idee von einem vereinten Europa wird so lebendig“, erklärte  Kultusminister Roland Wöller (CDU) anlässlich der Preisverleihung im vogtländischen Rodewisch mit. Sieben Schulen hatten sich beworben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein weiterer Schritt zur Herausgabe einer modernen Leipziger Stadtgeschichte in Vorbereitung auf das Stadtjubiläum 2015 steht bevor: Am Montag wird Oberbürgermeister Burkhard Jung die Mitglieder des Kuratoriums berufen, die das Projekt „wissenschaftliche Stadtgeschichte“ in der Öffentlichkeit begleiten.

01.06.2011

Bei den frühen Vorfahren des Menschen zogen vermutlich die Frauen hinaus in die Welt, während die Männer ihr Leben in unmittelbarer Umgebung ihres Geburtsortes verbrachten.

01.06.2011

Mehr als 600 Jahre hat es gedauert: Seit Dienstag steht erstmals eine Frau an der Spitze der Universität Leipzig. Die 55-jährige Medizinprofessorin Beate Schücking wurde mit einer feierlichen Investitur in ihr Amt als Rektorin eingeführt.

31.05.2011
Anzeige