Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Sachsens Bildungssystem liegt deutschlandweit an der Spitze
Leipzig Bildung Sachsens Bildungssystem liegt deutschlandweit an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 19.08.2011
Archivbild Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Über zwei Jahrzehnte sei bewusst im Freistaat auf Experimente im sächsischen Schulsystem verzichtet worden, hieß es. Viele der derzeitigen Probleme hätte der Freistaat bereits vor Jahren auf der Agenda gehabt.

So hätten sich Sachsens Grundschulen auf Schlüsselkompetenzen wie Lesen, Schreiben und Rechnen, aber auch auf Fremdsprache und Medien konzentriert. Ein weiterer Grund für das gute Abschneiden sei gewesen, dass es seit 1992 keine gesonderte Hauptschule gibt und sich stattdessen auf die Mittelschule konzentriert wurde. Ein weiteres Indiz sei das achtjährige Abitur nach der zwölften Klasse mit seinen zentralen Prüfungen sowie Fächer- und Kursbindungen. Erfolgversprechend seien auch die neuen Lehrpläne gewesen, die zwischen 2003 und 2010/2011 eingeführt wurden.

Die Bildungsagentur dankt allen Lehrern, Eltern und Schülern sowie allen an der schulischen Arbeit Beteiligten. Ohne ihr jahrelanges Engagement wäre dieses Ergebnis so nicht möglich gewesen.

Im kommenden Schuljahr würden nach Aussagen der Bildungsagentur weitere Schwerpunkte aufgegriffen, etwa Lehrerfortbildungen, ganztagsschulische Angebote, Berufs- und Schulorientierungen oder auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern.

Anett Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig bewirbt sich als Standort für ein neues nationales Biodiversitätsforschungszentrum. Für die Einrichtung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hatte es bundesweit 15 Bewerber gegeben, nach einer Vorrunde sind jetzt noch vier übrig: die Universitäten Berlin, Göttingen und Oldenburg sowie Leipzig, das gemeinsam von den Universitäten Leipzig, Jena und Halle und externen Forschungspartnern gestützt wird.

17.08.2011

Ein Forscherteam der Universitätsklinik Leipzig hat eine Therapie gegen eine gefährliche Schwangerschaftskomplikation entwickelt. Von der Präeklampsie - Bluthochdruck und Nierenfehlfunktion - seien drei Prozent aller Schwangeren betroffen, sagte der Leiter der Geburtsmedizin, Prof. Holger Stepan.

14.08.2011

Das Deutschlandstipendium soll hohe Leistungen honorieren und eine neue Stipendienkultur anregen. Gefördert werden Studierende, deren akademischer Werdegang herausragende Leistungen im Studium und Beruf erwarten lässt.

13.08.2011
Anzeige