Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlafmangel als Ursache für Übergewicht und Depressionen? Uniklinik sucht Versuchspersonen

Schlafmangel als Ursache für Übergewicht und Depressionen? Uniklinik sucht Versuchspersonen

Dem Zusammenhang zwischen Schlafrhythmus, Übergewicht und Depressionen sind derzeit Wissenschaftler des Universitätsklinikums Leipzig auf der Spur. Für damit verbundene Untersuchungen suchen die Forscher nun Versuchspersonen.

Leipzig. Die Mitarbeiter des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums (IFB) für AdipositasErkrankungen konnten bisher nachweisen, dass ein erhöhter Spiegel an so genannten Zytokinen – das sind Eiweißmoleküle des Immunsystems, die für die Abwehr zuständig sind - zu Depressionen führen kann. Eine antidepressive Therapie verringere hingegen die Produktion dieser Botenstoffe.

„Dieses Ergebnis ist für uns sehr spannend“, so der leitende Wissenschaftler Hubertus Himmerich. „Wir wissen aus anderen Studien, dass eben diese Zytokine vermehrt bei stark Übergewichtigen vorkommen, sie werden wahrscheinlich als Antwort auf die großen Fettmassen gebildet.“ Es sei also davon auszugehen, dass bei der Entstehung von Depressionen bei stark übergewichtigen Personen diese Eiweißmoleküle eine große Rolle spielen.

Jedoch rufe auch Schlafmangel die Bildung von Zytokinen hervor und bewirke zudem die Ausschüttung des Appetit fördernden Hormons Ghrelin. Somit könnte ebenso zu wenig Schlaf die eigentliche Ursache für Übergewicht und in Folge dessen für Depressionen sein. Erschwerend käme hinzu, dass - wie weitere Studien zeigen - atypische Depressionen Heißhunger fördern und zugleich das Schlafbedürfnis erhöhen.

„Es ist unser Ziel, in dieses Wirrwarr ein bisschen mehr Licht zu bringen“, so Himmerich. Am IFB soll daher ab sofort das Zusammenspiel zwischen der Regulation von Wachheit, Schlaf, Adipositas (Fettleibigkeit) und Depressionen erforscht werden.

„In diesem Zusammenhang suchen wir noch gesunde, normalgewichtige Probanden zwischen 30 und 60 Jahren“, so Himmerich weiter. Die Untersuchungen seien für die Wissenschaftler wichtig, um herauszufinden, was Henne und was Ei ist. Denn bisher sei unklar, ob Veränderungen im Schlaf-Wach-Rhythmus Ursache oder Folge der Depression sind, Übergewicht zur Depression führt oder beispielsweise eine atypische Depression die Ursache für die Gewichtszunahme darstellt.

Die Untersuchungen sollen etwa drei Stunden dauern und Fragen, Konzentrationsaufgaben sowie eine EEG-Messung beinhalten. Pro Stunde gibt es eine Aufwandsentschädigung von sieben Euro.

Interessierte können sich unter eeg-studie@medizin.uni-leipzig.de oder von Montag bis Freitag zwischen 9 und 10 Uhr unter der Telefonnummer (0341) 972 45 35 melden.

stb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr