Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Schulsozialarbeit in Leipzig wird ausgebaut – Linke fordert Fortführung bestehender Projekte
Leipzig Bildung Schulsozialarbeit in Leipzig wird ausgebaut – Linke fordert Fortführung bestehender Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 26.04.2013
Im lockeren Gespräch mit Viertklässlern: Schulsozialarbeiterin Eva Weidemann (Mitte) und Hortleiterin Ina Pohle in der Grundschule Bücherwurm. (Archivbild) Quelle: Silke Hoffmann
Anzeige
Leipzig

Anlässlich einer öffentlichen Fraktionssitzung begrüßte die Leipziger Linke das Vorhaben der Stadt.  

Die Linken-Politiker Juliane Nagel und Rüdiger Ulrich wiesen in einer gemeinsamen Pressemitteilung vom Freitag darauf hin, dass an 16 Leipziger Schulen die Finanzierung der Sozialarbeit nicht gesichert ist. Seit dem Schuljahr 2011/2012 wurden die entsprechenden Stellen aus Mitteln des sogenannten Bildungspakets der Bundesregierung bestritten. Dieses Programm läuft Ende 2013 aus. Die Linke fordert von der Stadtverwaltung, dass auch an den betroffenen Schulen die Sozialarbeit fortgeführt wird.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freude über ausgefallene Schulstunden ist bei Schülern meist nur von kurzer Dauer. Spätestens vor der nächsten Klassenarbeit fällt der Wegfall der Stunden auf.

26.04.2013

Leipziger Grundschullehrer sind besorgt: Von Eltern dürfen sie kein Geld mehr für Arbeitshefte und Kopien verlangen. Doch das Budget reicht hinten und vorne nicht.

19.05.2015

Erst seit 2007 ist Siegfried Lokatis Leipziger. In nur kurzer Zeit hat der Universitäts-Professor der Buchwissenschaften aber so viel bewegt, dass man meinen könnte, der einstige Ruhrgebietler (1956 in Essen geboren) habe schon Jahrzehnte für die Buchstadt gewirkt.

Michael Thomas 25.04.2013
Anzeige