Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schulverweigerer in Leipzig - „Kinder fördern, nicht stigmatisieren“

Arbeitsgruppe noch 2015 Schulverweigerer in Leipzig - „Kinder fördern, nicht stigmatisieren“

Die Fraktionen im Leipziger Stadtrat waren sich einig: Gegen die steigende Zahl der Schulschwänzer muss etwas getan werden. Eine Arbeitsgruppe soll noch 2015 kommen.

Die Zahl der Schulschwänzer ist in Leipzig deutlich gestiegen.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Zahl der hartnäckigen Schulschwänzer steigt weiter rasant in Leipzig. Waren es 2013 noch 1440 Fälle, stieg die Zahl ein Jahr später auf rund 1787 an, berichtet Juliane Nagel von der Linken. Leipzig muss mehr dagegen tun, darin waren sich die Fraktionen einig. Ein Antrag der Union, dass die Stadt gemeinsam mit Bildungsagentur und Polizei „zeitnah alle rechtlichen und pädagogischen Mittel" ausschöpfen soll, erntete trotzdem Ablehnung.

Als zu repressiv schätzten Grüne, Linke und SPD den Vorschlag der Union ein, der die Schulpflichtverletzung als Gesetzesverstoß in den Mittelpunkt stellten. Schulverweigerung sei kein ordnungspolitisches, sondern ein sozialpolitisches Problem, argumentierten die Fraktionen. Deshalb müsse der Schwerpunkt auf vorbeugenden Maßnahmen liegen.

In Stadtbezirken, in denen die Zahl der Hartz-IV-Empfänger in Leipzig am höchsten sei, gebe es die meisten Schulabbrecher, so Nagel. „Diese Kinder brauchen keine Stigmatisierung sondern Unterstützung", betonte sie. Da setze die Schulsozialarbeit an. Die steigenden Zahlen zeige die Problematik, müsse aber auch im Verhältnis zu steigenden Schülerzahlen insgesamt in Leipzig gesehen werden.

Bußgelder bis zu 1250 Euro

„Weniger Armut, weniger Schulschwänzer, weniger Schulabbrecher", brachte Michael Schmidt, bildungspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion, das Thema auf eine Formel. Gleichwohl müssten Ordnungswidrigkeiten verfolgt werden. In Leipzig geschieht das laut einem Info-Flyer des Ordnungsamts in der Regel bei mehr als fünf unentschuldigten Fehltagen pro Schuljahr, und wenn Gespräche mit den Eltern fehl geschlagen sind. Je nach Alter und Schwere der Schulpflichtverletzung müssen Eltern mit Bußgeldern zwischen 30 und 1250 Euro rechnen.

Die CDU forderte auch die Wiedereinrichtung einer behördlichen Arbeitsgruppe (AG), die sich mit Maßnahmen gegen Schulverweigerer beschäftigt. Unions-Fraktionschef Uwe Rothkegel zeigte sich befremdet, dass die AG nicht arbeite, "weil zwischenzeitlich jemand in Rente gegangen ist." Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) teilte mit, dass eine ämter- und behördenübergreifend arbeitende AG in Planung sei. Sie soll noch in diesem Jahr die Arbeit wieder aufnehmen.

Die Fraktionen lehnten letztlich mehrheitlich den CDU-Antrag ab. SPD, Linke und Grüne brachten ihren Antrag auf der Grundlage des Verwaltungsstandpunkts durch, der ebenfalls konsequente Verfolgung von Schulpflicht-Verstößen vorsieht, den Fokus aber auf die Prävention legt.

Neues Rathaus Leipzig 51.336255 12.372555
Neues Rathaus Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr