Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Sparwelle an Uni Leipzig: Aus für Antikenmuseum - Archäologie kämpft weiter
Leipzig Bildung Sparwelle an Uni Leipzig: Aus für Antikenmuseum - Archäologie kämpft weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 15.06.2016
Anzeige
Leipzig

Darum sprach sich nun auch die Kulturstiftung Leipzig gegen die Schließung des Instituts und des Antikenmuseums aus. Man sei empört, dass der von Bürgern geschaffene Ausstellungsort entfernt werden soll, hieß es aus der Kulturstiftung.

 Unter dem Motto „Ausgraben statt Begraben – Archäologie in Sachsen erhalten“ informiert der Fachschaftsrat der Archäologie auf einem Blog über neueste Entwicklungen zum Thema Kürzungen. Außerdem hat der Deutsche Archäologie-Verband eine Petition gestartet, die sich unter anderem an Wissenschaftsministerin Professor Sabine von Schorlemer (parteilos) richtet und bereits über 2000 Befürworter vereint hat. Eine ähnliche Petition des Instituts für Theaterwissenschaft hat innerhalb von zehn Tagen rund 13.000 Unterschriften erhalten.

 Die Studenten beider Institute planen darüber hinaus weitere Protestaktionen. Auch der Studentenrat der Uni Leipzig kämpft gegen die Kürzungswelle, unter anderem mit einer Fahrraddemonstration am kommenden Mittwoch auf dem Leipziger Augustusplatz.

Josephine Heinze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Friedrich-Arnold-Brockhaus Gymnasium in Mockau will Flagge gegen Rechts zeigen. Deswegen hat die Wanderausstellung "Opfer rechter Gewalt seit 1990" Platz unter dem Dach des Bildungshauses gefunden.

08.02.2014

Laut der Uni Leipzig ist es einem ihrer Forscher-Teams jetzt gelungen, die zentrale Frage zur Entstehung von Gebärmutterhalskrebs zu klären. Im Fokus stehen Humane Papillomviren (HPV).

07.02.2014

Mit einer Protestveranstaltung haben sich am Freitag mehrere hundert Studenten, Wissenschaftler, Künstler und Politiker gegen die drohende Schließung der Theaterwissenschaft an der Uni Leipzig gewehrt.

07.02.2014
Anzeige