Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Sportfakultät der Uni Leipzig richtet Bewegungslabor ein
Leipzig Bildung Sportfakultät der Uni Leipzig richtet Bewegungslabor ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 02.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Sportwissenschaftler der Leipziger Universität haben ein Bewegungslabor bekommen. Es wurde am Donnerstag übergeben. Die neue Einrichtung der Fakultät soll der Therapie und der Vorbeugung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates dienen.

Derzeit sind schon die ersten Sportstudenten zu Gange. Die jungen Frauen und Männer ohne orthopädische oder neurologische Schädigungen werden eine Referenzgruppe für zukünftige Vergleiche bilden. In einem nächsten Schritt, wird die Gruppe auf ältere Menschen und Kinder ausgeweitet. „Die Ergebnisse dienen dann später als Maßstab bei der Untersuchung von Probanden mit Einschränkungen“, erklärte Maren Witt, Initiatorin des Projekts

Zur Galerie
Das Bewegungslabor der Uni Leipzig (Fotos: Christian Molda)

Das Labor besteht aus einem speziellen Laufband für medizinische Untersuchungen, verschiedenen 3D-Plattformen zur Kraftmessung sowie einem markerbasierten System zur Bewegungsanalyse. Zudem verfügt die Einrichtung über zwei Geräte, mit denen die Wissenschaftler Gang- und Laufbewegungen erforschen können. „Beide dienen der Bewegungsanalyse“, so Witt. „Wir können feststellen, was gut funktioniert, wo es Probleme gibt und wie man durch einen verbesserten Bewegungsablauf die Leistung optimieren kann.“ Unter anderem könne das Labor in bestimmten Fällen auch von Spitzensportlern genutzt werden.

Die neue Einrichtung soll auch der Kooperationen mit anderen Einrichtungen der Hochschule wie dem Uniklinikum oder externen Partnern wie dem Max-Planck-Institut und mittelständischen Unternehmen dienen. Witt betonte jedoch, dass das Labor vorrangig für Forschung und Lehre und nicht zu kommerziellen Zwecken eingesetzt werde.

(joka)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die besten Schülerzeitungen Sachsens sind am Samstag in Leipzig ausgezeichnet worden. Dazu gehören unter anderem die Blätter „Schulhirsch“ und „crux“ aus Dresden sowie „#unbenannt#“ aus Leipzig.

27.06.2015

In der Messestadt sind sechs Schulen als „Schulen der Toleranz“ ausgezeichnet worden. Weitere sieben Einrichtungen erhielten eine Würdigung für ihre engagierte Arbeit.

25.06.2015

Ein Zeichentrickfilm, ein Musiktheaterstück und Plakate sollen Schülern eine lebendige Vorstellung vom Leben in der Diktatur und der friedlichen Revolution zu vermitteln. Schulen können das Lehrmaterial in Form von DVDs kostenlos bestellen.

24.06.2015
Anzeige