Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Stange will schnellen Zugang von Flüchtlingen zu Hochschulen
Leipzig Bildung Stange will schnellen Zugang von Flüchtlingen zu Hochschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
   Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

 Flüchtlinge und Asylbewerber mit entsprechender Zulassung sollen möglichst schnell Zugang zu Sachsens Hochschulen erhalten. Die Bereitschaft zur Hilfe unter Lehrkräften, Mitarbeitern und Studierenden sei sehr hoch, sagte Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) am Donnerstag in Dresden.
 
Es gebe Hunderte Freiwillige, erste Sprachkurse und eine Internetplattform, auf der geflüchtete Wissenschaftler mit Kollegen und Forschungseinrichtungen in Kontakt kommen können. Nun gelte es, „studierfähige junge Menschen zu unterstützen und schnell in die Hochschulen zu integrieren“. Der konkrete Bedarf ist laut Stange momentan noch nicht abschätzbar. Aber jedem, der die Voraussetzungen für ein Studium mitbringe, solle der Weg dazu geebnet werden. Nach Ministeriumsangaben können sie als Gasthörer zugelassen werden, die Universität Leipzig plant etwa eine kostenfreie Gasthörerschaft.
 
Flüchtlinge und Asylbewerber müssen ihre Zugangsberechtigung durch entsprechende Zeugnisse und erforderliche Sprachkenntnisse nachweisen. Dabei reicht mindestens ein Dokument, das die Qualifikation indirekt belegt. Die Hochschule kann zudem mit fachlichen und sprachlichen Tests prüfen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige