Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit um Gymnasium Gorkistraße: Planung steht – aber Linke zweifelt jetzt den Standort an

Streit um Gymnasium Gorkistraße: Planung steht – aber Linke zweifelt jetzt den Standort an

Entsetzen beim Bürgerverein Schönefeld: Eigentlich steht die Planung für ein modernes Gymnasium in der Gorkistraße. Am Mittwoch könnte der Stadtrat grünes Licht geben für das Millionenprojekt.

Voriger Artikel
Leipziger Luppe-Brücken unter der Lupe - Neue Broschüre vom Statistik-Amt
Nächster Artikel
Stücke am Schauspiel Leipzig werden live ins Englische und Spanische übersetzt

Soll wieder aktiviert werden: das Schulgebäude in der Gorkistraße.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Doch nun will die Linksfraktion den Standort per Änderungsantrag erneut auf den Prüfstand stellen, Verzögerung wäre die Folge. Der Abgeordnete Jens Hermann-Kambach geht sogar noch weiter. Er fordert, die Mittel für den Bau komplett zu streichen.

Rund 16,8 Millionen Euro wird die Sanierung der beiden alten Schulhäuser inklusive Erweiterungsbau kosten. Die Kommune muss davon rund 10 Millionen Euro aufbringen, der Rest kommt aus Fördertöpfen. In einem Antrag zum Haushaltsplanentwurf 2014 schlägt Hermann-Kambach vor, auf den Standort Gorkistraße zu verzichten und stattdessen die Hälfte der eingesparten städtischen Mittel in die Sanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule in Schönefeld zu stecken, „einschließlich des schulischen Umfelds“.

Der Bürgerverein verweist dagegen auf die Schulbedarfsplanung: „In jedem Gremium, das sich mit dem Thema beschäftigt, wird einhellig die Auffassung vertreten, Schönefeld braucht ein Gymnasium“, erklärte der Bürgerverein. Auch der Stadtbezirksbeirat Nord-Ost habe sich dafür ausgesprochen. Letztendlich geht es darum, mit dem Schulstandort auch den Stadtteil aufzuwerten.

Zu viele Fragezeichen

phpdYGhTH20131009130517.jpg

Ausschnitt aus den Plänen für das Gymnasium in Schönefeld: Eine Brücke soll die Gebäude in der Gorkistraße 15 und 25 verbinden.

Quelle: Stadt Leipzig

Die Fraktion Die Linke sieht dagegen noch zu viele Fragezeichen in der Planung zum Schulbau Gorkistraße. Der Komplex wird nämlich keine Sportanlagen haben, und auf dem Gelände gibt es auch keine Reserven dafür. Stattdessen fasste die Verwaltung den Sportplatz der zu Fuß etwa fünf Minuten entfernten Lindgren-Schule ins Auge. Außerdem müsse die Stadt den Schulweg an der Hauptverkehrsstraße besser sichern.

Die Fraktion „Die Linke“ will die Notwendigkeit des Standorts Gorkistraße erneut prüfen lassen, ebenso wie die des Brockhaus-Gymnasiums in der Kieler Straße und eines Neubaus im Leipziger Osten. Dort wird im Schulentwicklungsplan 2012 ein Gymnasium ins Auge gefasst. Daraufhin hat der Stadtrat hat im März beschlossen, dass die Verwaltung den Standort Ihmelsstraße prüfen muss.

Michael Reinhardt vom Bürgerverein will Bedenken zerstreuen, dass mit dem Ausbau der Schulbauten Gorkistraße der Leipziger Osten leer ausgehen könnte: In den politischen Gremien herrsche Einigkeit, dass diese Schule nicht alternativ, sondern zusätzlich entstehe.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr