Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Studentenwerk Leipzig veranstaltet Fotowettbewerb zum Thema Begegnungen
Leipzig Bildung Studentenwerk Leipzig veranstaltet Fotowettbewerb zum Thema Begegnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 12.03.2012
Zehn deutsche Studentenwerke, darunter das in Leipzig, veranstalten einen Fotowettbewerb zum Thema Begegnungen. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Gesucht werden Fotos, die eine Geschichte erzählen, heißt es in einer Mitteilung des Studentenwerks Leipzig, das bei der dritten Auflage des Wettbewerbs federführend ist.

„Jede Situation steckt voller Begegnungen - ganz egal ob in der Mensa, im Wohnheim oder auf dem Weg zur Uni", sagt Andrea Diekhof, Geschäftsführerin des Leipziger Studentenwerkes. Die Fotos werden von einer Jury aus Hochschuldozenten und Profi-Fotografen beurteilt, zu gewinnen gibt es Geld- und Sachpreise. Die Preisverleihung findet am 5. Juli in Leipzig statt.

In einer Wanderausstellung sollen anschließend die besten Bilder des Fotowettbewerbs an verschiedenen Hochschulen gezeigt werden. Unter anderem beteiligen sich neben dem Leipziger die Studentenwerke Berlin, Halle, Dresden, Greifswald und Thüringen.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein offenbar verhängter Einstellungsstopp an Sachsens Hochschulen stößt auf harsche Kritik. „Er trifft die Universitäten völlig unvorbereitet zwei Wochen vor Semesterbeginn“, sagte der Hochschulexperte der Linke-Fraktion, Gerhard Besier, am Sonntag.

11.03.2012

Noch bis zum 1. Mai können sich Interessierte für den Master-Studiengang Journalistik anmelden. Wie die Universität Leipzig am Freitag mitteilte, sei die Ausbildung durch eine besondere Verschränkung von Theorie und Praxis gekennzeichnet.

09.03.2012

Die Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Leipzig wird bis Ende 2016 mit rund 706.000 Euro gefördert. Die Gelder kommen aus dem Qualitätspakt Lehre, mit dem die Bundesregierung bessere Studienbedingungen an deutschen Hochschulen ermöglichen will.

08.03.2012
Anzeige