Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Studie: Uni Leipzig prüft Vorurteile zu Geschwisterkindern
Leipzig Bildung Studie: Uni Leipzig prüft Vorurteile zu Geschwisterkindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 20.10.2015
Entscheidet die Position in der Geschwisterfolge über die Persönlichkeit? (Archiv)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Rebellische Nesthäkchen, kooperative „Sandwichkinder“ und ein perfektionistischer Erstgeborener – prägt die Geschwisterposition fürs Leben? Die Forscher der Hochschulen Leipzig und Mainz rücken mit einer aktuellen Studie einem Thema zu Leibe, das seit mehr als 100 Jahren Wissenschaftler Rätsel aufgibt. Zur Überprüfung solch landläufiger Vorstellungen konnten die Forscher diesmal auf Daten von mehr als 20.000 Erwachsenen aus Deutschland, den USA und Großbritannien zurückgreifen.

Die Überraschung: Ob ein Erwachsener emotional stabil ist, verträglich und verlässlich oder besonders extrovertiert auftritt, hängt offenbar nicht mit der Geschwisterposition in der Familie zusammen. Das Ergebnis gelte für alle drei Länder, aus denen Daten zur Verfügung standen.

Besonders schlaue Erstgeborene?

Bei der Selbsteinschätzung von Geschwistern gibt es aber sehr wohl Unterschiede. So berichten Erstgeborene häufig von sich, sie hätten einen großen Wortschatz und könnten abstrakte Ideen gut begreifen. Auch objektiv stütze die Studie den in der Forschung bekannten Effekt, heißt es weiter. Vom Erstgeborenen zum Letztgeborenen sinke die durchschnittliche Intelligenz leicht ab.

Zu Auswirkungen im Alltag erklärte der Leipziger Psychologe Stefan Schmukle aber: „Wenn man zwei Geschwister vergleicht, wird dennoch in über 40 Prozent der Fälle das später geborene den höheren IQ haben. Und die gefundenen Effekte sind so klein, dass es zweifelhaft ist, ob sie für den Lebensweg bedeutsam sind“.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Neubesetzung der Rektorenstelle an der Universität Leipzig greift der Studentenrat den Hochschulrat scharf an. Sachsens Wissenschaftsministerin Stange (SPD) reagiert und weist die Kritik der Studenten energisch zurück.

15.10.2015

Zum Verlauf der Sitzung des Uni-Senats am Dienstag gibt es weiterhin nur Spekulationen. Ersten Informationen über eine mögliche Erweiterung der Kandidatenliste für die Rektorwahl widersprach am Mittwoch ein Sitzungsteilnehmer.

14.10.2015
Bildung Semesterauftakt Uni Leipzig - Immer mehr Studenten aus dem Westen

Heute begrüßt die Universität Leipzig erstmals feierlich 7275 neue Studenten im Gewandhaus und in der Moritzbastei. Der Anteil der Erstsemester aus den alten Bundesländern und dem Ausland wächst rasant. Dieses Jahr sind es so viele wie noch nie.

15.10.2015
Anzeige