Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Technik von HTWK-Forschern aus Leipzig warnt vor einstürzenden Gebäuden

Technik von HTWK-Forschern aus Leipzig warnt vor einstürzenden Gebäuden

Alarm bei zu starker Bauwerksbelastung: Zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft haben Forscher der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) eine optische Messmethode entwickelt, die vor einer möglichen Einsturzgefahr bei Gebäuden warnt.

Voriger Artikel
Sachsen schafft 257 neue Lehrerstellen zum kommenden Schuljahr - Linke fordert mehr
Nächster Artikel
Entscheidung um Öffnungszeiten der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig steht bevor

Befestigung des HTWK-Mess-Systems.

Quelle: HTWK Leipzig

Leipzig. Im letzten Winter bewies das Verfahren in einem mehrmonatigen Praxistest seine Zuverlässigkeit. Installiert war es dabei im Vogtland an einem vorgeschädigten Dach einer Industriehalle, auf die eine starke Schneelast wirkte. In dieser Woche stellten die Experten nun ihre Innovation bei der Messe "Sensor und Test" in Nürnberg vor.

Beim Feldversuch im Vogtländischen hatte das System tadellos gearbeitet. "Es ist zuverlässig, strapazierfähig und zeichnet sich im Vergleich zu anderen Verfahren durch ein geringes Gewicht aus", erklärte Professor Elke Reuschel von der Leipziger Materialforschungs- und Prüfanstalt (MPFA). Ebenso wie die Gesellschaft für Geomechanik und Baumesstechnik (GGB) ist die MPFA in das Projekt eingebunden und treibt es gemeinsam mit dem Team um HTWK-Professor Klaus Holschemacher voran.

Als Kernkomponente nutzen die Fachleute so genannte Faser-Bragg-Gitter, also optische Sensoren, die in ein Glasfaserkabel eingebrannt sind. Hintergrund: Kommt es zu Bauteilverformungen oder Temperaturänderungen, verschiebt sich die Wellenlänge des reflektierten Lichtes, die vom System permanent ermittelt wird. "Wird ein zuvor definierter, kritischer Wert überschritten, erfolgt automatisch eine Warnung", sagte Maria Barbara Schaller von der GGB. Alle erfassten Daten seien jederzeit online abrufbar.

Durch spezielles Know-how konnten die empfindlichen Glasfaserkabel auch für den Einsatz in rauer Baustellen- und Industrie-Umgebung fit gemacht werden. Holschemacher: "Sie werden auf ein technisches Textil aus Glas- oder Kohlefaser aufgestickt, das mit Klebeharz durchtränkt ist." Letzteres sorgt nicht nur für Widerstandsfähigkeit, sondern auch für Haftung an Oberflächen verschiedener Art - etwa an Betonwänden oder Stahlträgern. Für Holschemacher steckt in dem System viel Potenzial, das über den Baubereich hinausgeht. Vorstellbar seien etwa Anwendungen in der Automobilbranche oder im Maschinenbau.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.05.2013

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr