Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Uni-Kanzlerwahl: Leipziger Abgeordnete Kudla kritisiert "unwürdige Hängepartie"
Leipzig Bildung Uni-Kanzlerwahl: Leipziger Abgeordnete Kudla kritisiert "unwürdige Hängepartie"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 19.05.2015
Bettina Kudla-------------------------------- Digital Collections/IPTC Quelle: André Kempner

Kudla favorisiert eine Verlängerung der Amtszeit von Kanzler Frank Nolden. Er habe die Verwaltung der Universität umsichtig geführt. Es sei für sie nicht nachvollziehbar, warum Nolden nicht für eine zweite Amtszeit vorgeschlagen wird.

"Es kann nicht sein, dass bei einer Bewerberrunde, in der drei Kandidaten übrig blieben, nicht auf den bisherigen Kanzler gesetzt wird, nachdem die anderen beiden Bewerber ihre Kandidatur zurückgezogen haben", erklärte Kudla. Die Rektorin müsse sich die Frage gefallen lassen, "ob sie objektive Maßstäbe an Bewerber legt oder die Auswahl nach persönlicher Wellenlänge trifft". Der Freistaat Sachsen hätte niemals die vielen Millionen in die Renovierung der Universität und in den Wiederaufbau der Paulinerkirche gesteckt, wenn der Freistaat nicht Vertrauen in die Verwaltungsleitung der Universität gehabt hätte.

Hintergrund: Nach den zwei Pleiten bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den Kanzler-Posten an der Leipziger Universität liegt das Verfahren jetzt erst mal auf Eis. Wann eine weitere Stellen-Ausschreibung über die Bühne geht, steht noch nicht fest - zeitnah wird das offenbar nicht passieren. Auf Anfrage sagte vor kurzem Rektorin Beate Schücking, zunächst würden "die üblichen Vertretungslösungen einsetzen" und dann ein erneutes Ausschreibungsverfahren in Gang kommen, das mit dem Wissenschaftsministerium abgestimmt werde.

In der Vergangenheit war der Zeitplan für die Lösung der K-Frage an der Alma mater aus den Fugen geraten. Wie berichtet, läuft Ende Juni die Amtsperiode von Frank Nolden aus, der in den letzten acht Jahren als Verwaltungschef tätig war. Eigentlich hätte längst ein Nachfolger gefunden werden müssen, aber das scheiterte. Nach der ersten Ausschreibungsrunde wurden zwar im Juni 2012 drei Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen, aber zwei sagten kurzfristig ab, nur Nolden, der gerne eine zweite Amtszeit hinlegen will, stand noch zur Verfügung.

Schücking ließ daraufhin die Stelle wieder annoncieren. Neben Nolden meldete diesmal auch der Kanzler der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, Bernd Klöver, seine Ambitionen auf den Job an. Und für ihn sah es lange gut aus. Die Findungskommission nominierte ihn, Senat und Rektorat fanden den Kandidaten bestens geeignet - nur der Hochschulrat nicht. Bei dem Gremium fiel Klöver durch. Das war am 26. Februar dieses Jahres. Und schon damals war klar, dass in den verbleibenden Monaten bis zum Ende von Noldens Vertragslaufzeit die Personalie nicht mehr zu regeln war.

Um Druck aus dem Kessel zu nehmen, wird nun auf eine Interimsvariante gesetzt. Nach LVZ-Informationen könnte diese beispielsweise so aussehen, dass der gestandene Personaldezernent Fritz König so lange als Verwaltungschef agiert, bis die Stelle wieder regulär besetzt wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.06.2013

Staeubert, Klaus, Beck, Mario

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Für Studenten mit Kind gibt es wenig Möglichkeiten, sich mit anderen studierenden Eltern zu vernetzen", sagt Georg Teichert (26). Der Gleichstellungsbeauftragte der Universität Leipzig hat deshalb das Familienfrühstück für Studierende mit Kind mit gegründet.

19.05.2015

Bisher war das Uni-Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik in Möckern ansässig, jetzt ist der Standortwechsel auf den Campus der Veterinärmediziner an der Zwickauer Straße vollzogen: Die Mitarbeiter der von Professor Manfred Coenen geleiteten Einrichtung nahmen am Freitag offiziell ihr neues Domizil in Besitz.

31.05.2013

Studierende mit Kind können sich am Sonnabend beim mittlerweile vierten Leipziger Familienfrühstück beraten lassen. Die Veranstaltung findet von 9 bis 11 Uhr in der Mensa am Park statt und richtet sich an Eltern aller Hochschulen der Messestadt.

30.05.2013
Anzeige