Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Uni Leipzig: Kommunikationswissenschaftler Bentele verabschiedet sich in den Ruhestand
Leipzig Bildung Uni Leipzig: Kommunikationswissenschaftler Bentele verabschiedet sich in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 30.09.2014
Prof. Dr. Günter Bentele wird auch im Ruhestand weiter forschen, publizieren und lehren. Quelle: Steffen Junghans
Anzeige
Leipzig

Dies teilte die Universität der Messestadt mit. Bentele hatte den Lehrstuhl für Öffentlichkeitsarbeit und PR zwei Jahrzehnte lang inne.

Während seiner Tätigkeit am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft habe der 66-Jährige das Fachgebiet deutschlandweit entscheidend mit aufgebaut und geprägt, hieß es. Schwerpunktmäßig erforschte der emeritierte Professor vor allem die Ethik öffentlicher Kommunikation in internationaler Perspektive und die Geschichte der Public Relations.

„Günter Bentele war in jeder Hinsicht ein Gewinn für unsere Fakultät“, sagte die Dekanin für Sozialwissenschaften und Philosophie der Uni Leipzig, Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr. „Wir verabschieden ihn mit einem weinenden und einem lachenden Auge in den Ruhestand – weil wir seine konstruktiven Impulse und seine Erfahrung vermissen werden, aber auch, weil wir ihm mehr Zeit für eigene Forschungsvorhaben wünschen, die im Alttag eines in den Gremien aktiven Hochschullehrers allzu oft auf der Strecke bleiben.“

Bentele will zukünftig weiter an der Universität der Messestadt unterrichten und publizieren. „Es gibt noch zu viel, wofür ich in den letzten Jahren keine Zeit hatte“, so Bentele.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schlagabtausch zwischen der Leipziger Uni und der hiesigen Biotech-Firma Indago über die Aussagekraft eines von dem Unternehmen entwickelten Bluttests für Darmpolypen hat jetzt die Justiz erreicht.

29.09.2014

Tausende von Büchern aus dem Besitz des vor drei Monaten verstorbenen Pfarrers Christian Führer haben den Besitzer gewechselt. Sie wurden in den vergangenen Wochen an einem Büchertisch in "seiner" Nikolaikirche gegen eine Spende abgegeben.

29.09.2014

Konfuzius-Institute in aller Welt feierten am Sonntag ihren zehnten Geburtstag. Seit 2004 in Seoul die erste Einrichtung dieser Art ins Leben gerufen wurde, sind 400 weitere hinzugekommen, im April 2008 die Leipziger.

28.09.2014
Anzeige