Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Uni Leipzig fordert Unterstützung von Merkel und Wanka – Schließung von Fakultäten droht

Uni Leipzig fordert Unterstützung von Merkel und Wanka – Schließung von Fakultäten droht

Die Universität Leipzig sendet angesichts der massiven Sparzwänge einen Hilferuf an die Politik. Rektorin Beate Schücking fordert von den ehemaligen Absolventinnen Angela Merkel und Johanna Wanka (beide CDU) mehr politische Unterstützung.

Voriger Artikel
Hintergrund: Drittmittel an Sachsens Hochschulen
Nächster Artikel
25-Millionen-Euro-Gymnasium im Leipziger Westen: SPD wettert gegen Schneckentempo

Die Uni Leipzig sendet einen Hilferuf an Angela Merkel und Johanna Wanka (beide CDU). Beide haben zu DDR-Zeiten an der Hochschule studiert.

Quelle: dpa

Leipzig. Die Bundeskanzlerin und die Bundesbildungsministerin hatten zu DDR-Zeiten an der Uni Leipzig studiert. Laut Schücking sind perspektivisch ganze Fakultäten von der Schließung bedroht.

„Ich würde unsere beiden Absolventinnen dazu aufrufen, den Hochschulen endlich so zu helfen, wie sie es verdienen – insbesondere denen in Ostdeutschland“, sagte Schücking in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit. In der aktuellen Kürzungsdebatte hätten sich die Leipziger Wurzeln von Merkel und Wanka für die Universität noch nicht ausgezahlt, so Schücking.

„Es gibt keinen Leipzig-Bonus“

„Unsere Hochschule muss darben, weil das Geld fehlt. Da hilft es leider auch nicht, dass eine unserer Absolventinnen heute die Kanzlerin ist“, erklärte die 58-Jährige Rektorin. Merkel hatte in den 1970er-Jahren in Leipzig Physik studiert, Wanka legte hier ihr Mathematik-Diplom ab. „Glauben Sie aber nicht, dass wir uns regelmäßig zum Kaffeekränzchen treffen!“, betonte Schücking. „Es gibt keinen Leipzig-Bonus oder so etwas.“

Die Leipziger Universität sieht sich durch den vom Freistaat Sachsen verordneten Sparkurs zur Schließung der Institute für Theaterwissenschaft und Klassische Archäologie gezwungen. 24 Stellen sollen nach Vorgaben des Wissenschaftsministeriums 2015 wegfallen. In den vergangenen Wochen waren die Streichpläne der Uni-Leitung auf breiten Protest gestoßen.

Ab 2017 drohen Fakultäts-Schließungen

phpjNOsEZ20120127210707.jpg

„Ich glaube nicht, dass wir jede unserer 14 Fakultäten halten können“, sagt Rektorin Beate Schücking.

Quelle: Matthias Schaette

Schücking schloss nicht aus, dass künftig auch ganze Fakultäten aufgegeben werden müssen. „Ich glaube nicht, dass wir jede unserer 14 Fakultäten halten können“, sagte die Rektorin. „Wenn das Sparprogramm von Landtag und Regierung exekutiert wird, bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als von 2017 an ganze Fakultäten zu schließen.“ Insgesamt 172 Stellen sollen bis 2020 an der Uni Leipzig gestrichen werden. Deren Verteilung bestimmt die Hoschule selbst.

Welche Fachbereiche es treffen könnte, ließ die Rektorin offen, betonte aber: „Wenn Sie etwa die Stellen der drei Fakultäten Wirtschaft, Sport und Theologie zusammenzählen, würde das rechnerisch ungefähr dem Volumen entsprechen, das die Politik von uns zwischen 2013 und 2020 an Kürzungen einfordert. Nur um einmal das Ausmaß zu verdeutlichen“, so Schücking.

Es gebe Missstände im Hochschulwesen, auf die sie die beiden Politikerinnen aufmerksam machen wolle: „Die ostdeutschen Länder können ihrer Verantwortung für die Wissenschaft kaum noch nachkommen“, kritisierte Schücking. „Von Rostock bis Freiberg sind sämtliche Universitäten unterfinanziert.“

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr