Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Uni Leipzig und HTWK bleiben bei Bewerbern beliebt – 740 neue Studenten immatrikuliert
Leipzig Bildung Uni Leipzig und HTWK bleiben bei Bewerbern beliebt – 740 neue Studenten immatrikuliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 15.04.2015
Der Studentenboom hält an: An der Uni Leipzig sind für das Sommersemester 3600 Bewerbungen eingegangen. Quelle: dpa
Leipzig

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig konnte sogar einen deutlichen Anstieg der Bewerberzahlen vermelden. Insgesamt 740 neue Studenten schrieben sich in der vergangenen Woche an beiden Hochschulen ein.

Für das Sommersemester erreichten die Universität rund 3600 Online-Bewerbungen. „Die Zahlen sind ähnlich wie im Vorjahr, Statistiken werden zum Sommersemester jedoch nicht geführt“, sagte Sprecherin Susann Huster auf Anfrage von LVZ-Online. Für elf Masterstudiengänge sowie den Diplomstudiengang Evangelische Theologie konnten sich Bewerber einschreiben. Insgesamt 600 Studenten wurden neu immatrikuliert.

Größte Nachfrage bei Medizinern

Die größte Nachfrage zum Sommersemester an der Uni gab es im Bereich Medizin, hier allerdings bei höheren Fachsemestern. Von insgesamt 790 Bewerbungen entfielen laut Huster allein 307 auf das zweite Fachsemester Humanmedizin. Auf Platz zwei folgte Evangelische Theologie mit 268 Bewerbungen.

Die meisten Studiengänge starten jedoch zum Wintersemester. Mit 48.500 Interessenten hatte die Hochschule im vergangenen Herbst einen neuen Bewerberrekord erzielt. Mehr als die Hälfte davon kam aus den westlichen Bundesländern. Nur 7200 Bewerber erhielten jedoch letztlich einen Studienplatz.

Mit derzeit rund 26.000 eingeschriebenen Studierenden ist die Leipziger Alma mater Sachsens zweitgrößte Universität nach der TU in Dresden. Da zum Sommersemester mehr Studenten ihr Studium abschließen – laut Uni im Schnitt rund 4000 – schwanken die Zahlen jedoch stark. Offiziell gibt die Uni die Zahl der Kommilitonen mit 28.275 an (Stand Wintersemester 2014/15)

Knapp zwei Bewerber pro Studienplatz an der HTWK

Die HTWK Leipzig verzeichnete zum Sommersemester 17 Prozent mehr Bewerber. Quelle: Volkmar Heinz

An der HTWK wurden zum Sommersemester 140 neue Studenten immatrikuliert. Insgesamt gab es bis Ende März 266 Bewerbungen. „Das entspricht einem Plus von rund 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, erklärte Sprecher Reinhard Franke. Die Einschreibung war in vier Masterstudiengängen an zwei Fakultäten möglich. Bewerber konnten sich für Medienmanagement, Druck- und Verpackungstechnik, Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie den Master Angewandte Mathematik einschreiben.

„Außerdem nehmen an der Fakultät Bauwesen 60 Studierende ein berufsbegleitendes Bauingenieurwesen-Studium auf“, berichtete Franke. Die größte Neuerung an der HTWK Leipzig zum Sommersemester ist ein neuer Fakultätsstandort. Der bisher in Markkleeberg beheimatete Fachbereich für Maschinenbau und Energietechnik zog während der Semesterferien in einen Neubau am Campus in Connewitz. Im Mai soll das Gebäude feierlich eingeweiht werden.  

Das Sommersemester startete offiziell am 1. April und läuft bis zum 30. September. Die ersten Lehrveranstaltungen begannen am Dienstag nach Ostern.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frauen als Ingenieure, Männer als Floristen: Der Girls-und-Boys-Day soll die Tür in eine unbekannte Berufswelt öffnen. „Mädchen und Jungen können am 23. April die unterschiedlichsten Berufsfelder kennenlernen und sich ausprobieren“, erklärte Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag.

14.04.2015

Mit einem leidenschaftlichen Appell für eine noch bessere und zielorientierte Zusammenarbeit aller verantwortlicher Stellen aus Sport, Politik und Wissenschaft hat sich Arndt Pfützner aus seiner Position als Direktor des Institutes für Angewandte Trainingswissenschaften (IAT) Leipzig in den Ruhestand verabschiedet.

14.04.2015

Zahlreiche Kitas und Horte in Leipzig, Dresden und Chemnitz werden am Donnerstag voraussichtlich geschlossen bleiben. Verdi und die Bildungsgewerkschaften GEW rufen Erzieher und Sozialpädagogen in den drei sächsischen Städten erneut zu Warnstreiks auf.

14.04.2015