Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Uni-Rektoren geben Bundesländern die Schuld an Protesten

Uni-Rektoren geben Bundesländern die Schuld an Protesten

Die Hochschulrektoren haben angesichts der seit drei Wochen anhaltenden Studentenproteste den Ländern schwere Vorwürfe bei der Einführung der Bachelor-Studiengänge gemacht.

Voriger Artikel
Universität macht Zugeständnisse: Studenten lösen Blockade des Rektorats auf
Nächster Artikel
Spektakuläre Rettung aus der Ukraine: Leipziger Ärzte fliegen H1N1-Patienten aus

Wie hier in Leipzig protestierten die Studenten in den vergangenen Wochen deutschlandweit unter anderem gegen die neuen Studiengänge und die Einführung von Studiengebürhen.

Quelle: Christian Nitsche

Berlin/Leipzig. Die neuen Studiengänge seien unterfinanziert und zum Teil überreguliert, heißt es in einer am Dienstag auf der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Leipzig einstimmig angenommenen Resolution. Auch hätten es die Länder versäumt, für Hochschulen wie für Studierende in wesentlichen Punkten für „Rechtssicherheit und Verlässlichkeit“ zu sorgen, heißt es in der schriftlich verbreiteten Erklärung.

Am Rande der Konferenz demonstrierten nach Polizeiangaben erneut rund 4000 Studenten, die aus dem gesamten Bundesgebit angereits waren. Die Rektoren baten die Studenten bei den weiteren Reform des Bachelor-Studiums um mehr Geduld. Es gebe bereits vielerorts sichtbare Erfolge, wie die Verkürzung der Studienzeiten und mehr Akzeptanz der Bachelor-Absolventen auf dem Arbeitsmarkt, heißt es in der Erklärung. Die Studiengänge würden „ständig unter der Beteiligung der Studierenden überprüft und wenn notwendig, weiterentwickelt. Dies geschah und geschieht auch bei der derzeit in Kritik geratenen Studiengängen.“Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa gibt es innerhalb der Rektoren deutliche Meinungsverschiedenheiten, wie mit den Studentenprotesten weiter umzugehen ist. An der Sitzung hatten zwei vom HRK-Präsidium ausgewählte Studentenvertreter teilgenommen. Das war von mehreren Rektoren unter großem Beifall als „Alibiveranstaltung“ kritisiert worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr