Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Universität Leipzig veranstaltet zweiten Hochschulaktionstag Inklusion
Leipzig Bildung Universität Leipzig veranstaltet zweiten Hochschulaktionstag Inklusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 23.05.2018
Der Aktionstag findet auf dem Innenhof des Campus Augustusplatz statt. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Universität Leipzig veranstaltet unter dem Titel „Behinderung unsichtbar“ am 28. Mai den zweiten Hochschulaktionstag Inklusion. Nach eigenen Angaben befassen sich Ausstellungen, Vorträge und Workshops mit der Frage, wie die Studien- und Arbeitsbedingungen für Menschen mit Behinderungen an Hochschulen verbessert werden können. Dabei stellen verschiedene Organisationen ihre Programme vor.

„Immer mehr Menschen sind auch an unserer Universität von psychischen Erkrankungen wie Depressionen betroffen“, sagte der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität, Georg Teichert. Daher sei es wichtig, dem steigenden Leistungs- und Wettbewerbsdruck zu begegnen und Unterstützungsmöglichkeiten zu etablieren. Der Aktionstag findet auf dem Innenhof des Campus Augustusplatz statt und ist kostenfrei.

ThTh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ist die dem SED-Chef und DDR-Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht zugeschriebene Aussage „Die Kirche muss weg“ authentisch? Wie konnte Leipzigs Unikirche 1968 trotz starker Proteste gesprengt werden? Historikern Katrin Gurt hat mit Studenten dazu geforscht.

23.05.2018

Die Lessingschule in Leipzig befasst sich in Projekten seit mehreren Jahren mit dem Thema Europa. Dafür wurde die Grundschule nun mit dem Sächsischen Schulpreis ausgezeichnet.

16.05.2018

Kinder-Unis sollen Jungen und Mädchen für die Wissenschaft begeistern. Das Interesse der jungen Zuhörer überrascht die Professoren. Vor allem in den großen Städten strömen Junior-Studenten die Hörsäle.

12.05.2018
Anzeige