Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Verfassungsrichter diskutieren in Leipzig Schwachpunkte bei Privatschulfinanzen
Leipzig Bildung Verfassungsrichter diskutieren in Leipzig Schwachpunkte bei Privatschulfinanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 28.08.2013
Internationalen Medien wurden Daten über geheime Geschäfte in Steueroasen zugespielt. Quelle: Jan Woitas/Illustration
Anzeige
Leipzig

In der rund dreistündigen mündlichen Verhandlung am Mittwoch in Leipzig wurde ausgiebig darüber gestritten, ob die von CDU und FDP 2010 beschlossenen Einschnitte die Privatschulen in ihrer Existenz bedrohen und verfassungswidrig sind.

Die Oppositionsfraktionen von SPD, Grünen und Linken im Landtag hatten Klage eingereicht. Eine Entscheidung will der Verfassungsgerichtshof am 15. November verkünden.

„Es gibt Indizien, dass einige Punkte kritisch gewürdigt werden“, sagte der Klägervertreter Friedhelm Hufen nach der Verhandlung. Dazu zähle etwa die von drei auf vier Jahre verlängerte Wartefrist, nach der neugegründete Privatschulen staatliche Zuschüsse erhalten. Gerichtspräsidentin Birgit Munz betonte: „Der Förderbedarf muss so ausgerichtet werden, dass Neugründungen möglich bleiben müssen.“ Für die Kläger ist genau das mit der verlängerten Wartefrist zweifelhaft. Auch der Wegfall des Schulgeldersatzes für Kinder einkommensschwacher Eltern und die vorgegebenen Mindestschülerzahlen wirkten sich negativ aus.

Eingehend beschäftigten sich die Verfassungsrichter zudem mit den staatlichen Zuschüssen für die Sachkosten - etwa Strom oder Gebäudeerhalt. Diese sind seit 2007 eingefroren und reichten laut einem Evaluationsbericht des Kultusministeriums offensichtlich zu keiner Zeit aus, wie Munz sagte.

Die 396 Privatschulen in Sachsen kämpfen laut Hufen mit zahlreichen Problemen: „Sie haben eigentlich alle Schwierigkeiten, müssen Investitionen aufschieben, müssen Lehrer schlechter bezahlen.“ Nach der Verhandlung sagte der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen, Konrad Schneider: „Wir sind zuversichtlich, dass einige Klarstellungen kommen werden.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Finanzierung Freier Schulen haben jetzt Sachsens Verfassungsrichter das Wort. An diesem Mittwoch sind die Beteiligten zur mündlichen Verhandlung nach Leipzig geladen.

26.08.2013

Unter der Überschrift „Wir sind Demokratie! Jugend und Politik im Dialog“ treffen sich am 14. und 15. November junge Menschen aus ganz Europa zur 3. Internationalen Demokratiekonferenz in Leipzig.

23.08.2013

Wer kennt das nicht: Man futtert und trinkt, wie's einem passt. Man bewegt sich viel weniger als es Körper und Geist gut täte. Und erst, wenn es einem mal abgrundtief elend ist, reift die Einsicht, Gewohnheiten zu ändern.

22.08.2013
Anzeige