Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Von Anmeldung bis Gebührenzahlung: Leipziger Bibliotheken wollen Online-Angebot verbessern
Leipzig Bildung Von Anmeldung bis Gebührenzahlung: Leipziger Bibliotheken wollen Online-Angebot verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 12.08.2013
Die Stadtbibliothek Leipzig - Nutzer der Städtischen Bibliotheken in Leipzig sollen ihre Jahresgebühren ab Herbst auch online bezahlen können. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Zuletzt sei die Suchfunktion im Online-Katalog verbessert worden.

Dieser habe von Anfang des Jahres an bis Ende Juli 700.000 Besuche verzeichnet. „Das Munzinger-Archiv steht seit Januar online zur Verfügung“, erklärte Amtsleiterin Petra Brinkmann. Seit Februar bieten die Bibliotheken im Internet auch ein Lernportal mit 160 verschiedenen Kursen an. Gefragt seien auch die zwanzig neuen Lesegeräte für eBooks, die die Bibliotheken seit April zur Ausleihe anbieten. Wie man die Geräte nutzen kann, wird in Schulungen erläutert. Insgesamt kamen etwa 500.000 Menschen in den ersten sieben Monaten des Jahres in die Bibliotheken und liehen mehr als zwei Millionen Medien aus.

Demnächst sollen alle Städtischen Bibliotheken auf das neue Softwaresystem RFID umgestellt sein. „Es ist wichtig ein einheitliches System zu haben, damit die Abgabe der Medien auch überall problemlos funktioniert“, erklärte Brinkmann. Für sie ist das Kapitel der Städtischen Bibliotheken bald abgeschlossen. In den nächsten Tagen wird Susanne Metz aus Berlin die Stelle der Amtsleiterin besetzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipziger Forscher haben eine neue Methode entwickelt, mit der sich das Geschlecht von Küken bereits im Ei bestimmen lässt. Männliche Tiere können somit bei der Zucht deutlich früher aussortiert und getötet werden als bislang - nämlich bevor die Embryonen im Ei ein Schmerzempfinden entwickeln, wie Professorin Almuth Einspanier von der Universität Leipzig erläuterte.

09.08.2013

Die Universitäts-Bibliothek Leipzig erhält vom Sächsischen Kultusministerium 380.000 Euro für den Erwerb von Literatur. Mit der Finanzspritze wird jedoch nur ein Teil des drohenden Defizits in Höhe von 1,1 Millionen Euro abgedeckt, teilte die Hochschule am Donnerstag mit.

08.08.2013

Sprit fürs Auto, ein Ticket für den Zug - wer wegfahren will, muss Geld ausgeben. Dass man auch ohne einen Cent von A nach B kommen kann, bewiesen jetzt Studenten der Leipziger Uni.

08.08.2013
Anzeige