Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Wagners Götterdämmerung bremst Lehrbetrieb im Audimax der Uni aus
Leipzig Bildung Wagners Götterdämmerung bremst Lehrbetrieb im Audimax der Uni aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 19.05.2015
Hörsaal im Audimax. Quelle: André Kempner

Leidtragende sind vor allem die Jura-Studenten.

800 Plätze, große Bühne - und viel Zündstoff: Am 22. Mai kommt im Audimax am Campus Augustusplatz Wagners "Götterdämmerung" in einer szenischen Fassung von Mendelssohn-Orchester und Uni-Chor zur Aufführung. Damit das Werk gelingt, muss in der Spielstätte kräftig geprobt werden. Gravierende Nebenwirkung: für Lehrveranstaltungen fällt dort ab 2. Mai der Vorhang. Betroffen davon sind insbesondere die rund 700 Studenten im zweiten Fachsemester der Juristen-Fakultät, die im betreffenden Zeitraum dort eigentlich Übungen für anstehende Klausuren absolvieren und die Examina schreiben sollten. In einem Schreiben an Rektorin Beate Schücking hat der Fachschaftsrat eine geharnischte Kritik vorgetragen. "Wir teilen Ihren Sinn für Kultur, aber es erscheint uns fragwürdig, ob die Fremdbelegung für drei Wochen zwingend notwendig ist und ob es dafür eine rechtliche Grundlage gibt", heißt es in dem Brief. Die Folgen der Umdisponierungen seien für Dozenten wie Studenten gravierend: Klausuren hätten aufgrund fehlender Räumlichkeiten verschoben und auf mehrere Hörsäle aufgeteilt werden müssen, weil beispielsweise das Ausweichdomizil am Campus Jahnallee nicht über die benötigte Kapazität verfüge. Für die Lehrenden bedeute das einen erheblichen Aufwand, um die Betreuung im Unterrichts- und Prüfungsmodus gewährleisten zu können. Das spiegelt sich auch auf den Internet-Seiten der Lehrstuhlinhaber wider. "Götterdämmung! Anderer Hörsaal, geänderter Zeitplan", teilt da etwa Professor Justus Meyer hinsichtlich wichtiger Klausur- und Übungstermine mit. Sein Professorenkollege Christoph Degenhart lässt die Studenten mit einem bedauernden Verweis auf die "damit verbundenen Unannehmlichkeiten" wissen, dass die Staatsrechtsvorlesungen mit integrierter Übung sowie eine Klausur "wegen der Götterdämmerung im Audimax" zeitlich und räumlich verlegt werden müssen.

Schücking bat um Verständnis: Weil das ursprünglich für die Aufführung vorgesehene Paulinum noch im Bau und auch nicht interimsweise für die Götterdämmerung nutzbar sei, bleibe nur die Audimax-Variante. Etwas Entschädigung für die entstandenen Schwierigkeiten solle für interessierte Studenten geboten werden - für 15 Euro könnten sie die Generalprobe am 20. Mai besuchen. Kostenpunkt für die Götterdämmerung am 22. Mai: 68 Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Beck, Mario

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Studium? Natürlich nach Leipzig! Etwa 4000 Besucher haben sich am Samstag zum Studieninformationstag an Deutschlands zweitältester Universität umgesehen. „Es sind einige hundert Studieninteressenten mehr gekommen als im Vorjahr“, sagte Solvejg Rhinow von der Zentralen Studienberatung.

27.04.2013

Die Schulsozialarbeit in Leipzig soll ausgeweitet werden. Wie aus dem Teilfachplan Kinder- und Jugendförderung der Stadt hervorgeht, sollen zunächst sieben Grundschulen in Leipzig davon profitieren.

26.04.2013

Die Freude über ausgefallene Schulstunden ist bei Schülern meist nur von kurzer Dauer. Spätestens vor der nächsten Klassenarbeit fällt der Wegfall der Stunden auf.

26.04.2013
Anzeige