Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Warum sich die Antarktis langsamer erwärmt als die Arktis
Leipzig Bildung Warum sich die Antarktis langsamer erwärmt als die Arktis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 18.05.2017
Arktisches Meereis über der Beaufortsee vor der Küste Kanadas. Die Temperaturen in der Arktis steigen doppelt so schnell wie auf dem Rest der Erde. Quelle: Dr. André Ehrlich/Institut für Meteorologie
Anzeige
Leipzig

Die Arktis liegt am Nordpol, die Antarktis am Südpol. Neben ihrer geografischen Lage unterscheidet die Polarregionen noch etwas anderes: Sie erwärmen sich unterschiedlich schnell. Aber warum?

Der Forscher Marc Salzmann vom Institut für Meteorologie der Universität Leipzig hat in einer Studie herausgefunden: Die unterschiedlichen Landhöhen der Regionen könnten eine Erklärung sein.

Bekannt ist: Die Erde erwärmt sich durch den Einfluss steigender Treibhauskonzentration. Die Temperaturen an den Polen steigen dabei schneller an als in anderen Regionen. Warum sich die Antarktis langsamer erwärmt als die Arktis, war Salzmann jedoch schleierhaft.

„Ich habe mich gefragt, warum einige der Faktoren, die die arktische Erwärmung erklären, nicht auch schon zu einer viel stärkeren Erwärmung der Antarktis geführt haben“, erläutert der Leipziger Forscher.

Wäre die Antarktis flach, würde sie sich schneller erwärmen

Die Antarktis hat eine durchschnittliche Höhe von 2500 Metern. Damit ist sie der höchste Kontinent der Erde. Salzmann führte einige Rechnungen mit einem Computermodell des Erdsystems durch. Dabei fand er heraus: Wäre die Antarktis flach, könnte mehr warme Luft aus niederen Breiten dorthin transportiert werden – und der Kontinent würde sich stärker erwärmen.  

Auf lange Sicht wird das Eis jedoch auch in der Antarktis schneller schmelzen – davon ist Salzmann überzeugt. Der Grund: „Wegen der zunehmenden Konzentration von Treibhausgas schmilzt das Eis“, erklärt der Experte. Dadurch verringert sich die Höhe der Antarktis. Da Eis eher schmilzt, wenn sich die Höhe der Eisfläche verringert, werde die Erwärmung weiter verstärkt.

lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Erlebnisausstellung „Große Freiheit – liebe.lust.leben“ hat das Team um Juliane Stadelmann seine Zelte auf dem Leuschnerplatz aufgeschlagen. Bis Sonnabend sind junge Leute ab 14, Paare, Eltern und Großeltern eingeladen, ihr Wissen in Sachen Sexualität aufzufrischen.

18.05.2017

Eine Berliner Hochschule führt Bitcoins als Zahlungsmöglichkeit ein – an Leipziger Universitäten ist die Digitalwährung jedoch noch kein Thema. Dabei kann man mancherorts in Leipzig schon damit bezahlen.

18.05.2017

Mit einem Investitionsaufwand von rund 3,7 Millionen Euro haben das Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und das hiesige Biodiversitäts-Forschungszentrum eine gemeinsam betriebene Versuchsstation geschaffen. Am Mittwoch wurde der Ecotron genannte Komplex in Bad Lauchstädt eingeweiht.

20.05.2017
Anzeige