Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Wissenschaftliche Stadtgeschichte: Kuratorium wird berufen
Leipzig Bildung Wissenschaftliche Stadtgeschichte: Kuratorium wird berufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 01.06.2011
Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das Gremium setzt sich aus Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Vertretern von Wirtschaft und Medien sowie Wissenschaftlern zusammen.

Mit dem Kuratorium wird ein zweites Beratungsgremium für Herausgeber, Autoren und die Stadt als Projektträger geschaffen – der im Januar berufene wissenschaftliche Beirat widmet sich methodischen, konzeptionellen und inhaltlichen Themen.

Im Kuratorium arbeiten unter anderem mit: Professor Dan Diner, Direktor des Simon-Dubnow-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig, Professor Rainer Eckert, Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums, Bernd Hilder, Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung und Claus Friedrich Holtmann, Vorstandsvorsitzender der Ostdeutschen Sparkassenstiftung.

Vertreten sind zudem die Sächsische Bildungsagentur durch den Leiter der Außenstelle Leipzig, Ralf Berger, die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig durch die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin, Rita Fleischer, sowie das Leibniz-Institut für Länderforschung durch seinen Direktor, Professor Sebastian Lentz. Der ehemalige Leipziger Oberbürgermeister Dr. Hinrich Lehmann-Grube und die Vorsitzende des Stadtrats-Ausschusses Allgemeine Verwaltung, Dr. Ilse Lauter, sowie ihre Stellvertreterin, Ursula Grimm, gehören dem Gremium ebenfalls an.

Die „wissenschaftliche Stadtgeschichte“ ist als moderne Überblicksdarstellung der Leipziger Historie in vier Bänden konzipiert. In Vorbereitung des Werkes wurde zudem eine neue Schriftenreihe, die „Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig“, ins Leben gerufen, deren erster Band im vergangenen Jahr erschienen ist. Um die Forschungsergebnisse bekannt zu machen, wird seit 2008 jährlich im November der „Tag der Stadtgeschichte“ ausgerichtet, der sich jeweils unterschiedlichen Themenschwerpunkten der Geschichte Leipzigs widmet. Auch eine Vortragsreihe und eine Verstärkung der Internetpräsenz des Projektes sind geplant.

red.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den frühen Vorfahren des Menschen zogen vermutlich die Frauen hinaus in die Welt, während die Männer ihr Leben in unmittelbarer Umgebung ihres Geburtsortes verbrachten.

01.06.2011

Mehr als 600 Jahre hat es gedauert: Seit Dienstag steht erstmals eine Frau an der Spitze der Universität Leipzig. Die 55-jährige Medizinprofessorin Beate Schücking wurde mit einer feierlichen Investitur in ihr Amt als Rektorin eingeführt.

31.05.2011

Jetzt ist es auch wissenschaftlich erwiesen: Der Unterricht an Sachsens Schulen wird von Kindern als langweilig, und freudlos erlebt. Außerdem gibt es zu wenig Sport.

30.05.2011
Anzeige