Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bildung Worldskills in Leipzig: Die Weltmeisterschaft zum Mitmachen
Leipzig Bildung Worldskills in Leipzig: Die Weltmeisterschaft zum Mitmachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 30.06.2013

Ab Mittwoch können sich Besucher dann die Wettkämpfe von mehr als 1000 internationalen Teilnehmern an rund 900 Stationen ansehen - und nebenbei selbst Hand anlegen. Die Worldskills zum Mitmachen - hier kommt eine kleine Anleitung.

Die Berufe-WM soll keine passive Zuschauerveranstaltung werden. Freilich steht das Ringen der Nationen um Gold, Silber und Bronze in 46 Disziplinen im Vordergrund. Allerdings: "Alle Gäste können selbst aktiv werden", sagt Worldskills-Sprecher Werner Kipp. Genauer: Über das Messeareal verteilen sich gut 40 Stationen, an denen sich die eigenen handwerklichen Fähigkeiten erproben lassen. "Wir nennen das 'Discover-your-skills'-Aktivitäten", erklärt Kipp. Zu deutsch: Entdecke Deine Fähigkeiten.

In Halle 2, wo unter anderem Schweißer, Dreher und Fräser arbeiten, lassen sich die passenden Berufsbekleidungen an- und ausprobieren. In Halle 3 rund um die Disziplinen Automation und Polymechanik findet sich eine Station mit interaktivem Sortiersystem für Fließbänder. Besucher müssen die richtigen Drähte miteinander verkoppeln, damit die Sortierung beginnt.

Halle 4 wartet mit einer Computer-Simulation auf, bei der an einem Touch-Screen Werkzeuge gesteuert und Rohre verpresst werden müssen. Außerdem lassen sich dort kleine Holzscheite schleifen und mit Gravuren versehen - zum Beispiel mit dem eigenen Namen. In Mitmach-Ecken werden unter Anleitung von Experten Fliesen zu einem großen Publikumsgesamtwerk gelegt.

In Halle 5 können an den Stationen der Modetechnologie in Eigenkreation Handytaschen aus Filz genäht und mitgenommen werden.

Von Halle zu Halle sind die Wettkampf- und Mitmach-Stationen thematisch geordnet. Die Organisatoren wollen an beiden Eingängen zur Glashalle Übersichtskarten verteilen, die zur Orientierung auf dem Messegelände gedacht sind. "Jeder kann kommen und sich inspirieren lassen", wirbt Kipp.

Während auf Schaulustige also Zerstreuung neben den Spielen wartet, sitzen die Teilnehmer bereits auf glühenden Kohlen. Daher wurden die Wettkämpfer gestern mit 30 Bussen von der Moritzbastei in den Freizeitpark Belantis vor den Toren Leipzigs gekarrt. Die Idee dahinter: "Den Wettkämpfern eine kurze Entspannungsphase zu gönnen, bevor der Startschuss fällt", so der Worldskills-Sprecher.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2013

Kretz, Felix

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sollte eine Superwaffe im Kampf gegen den Mangel bei Kita-Plätzen werden. Schnell, flexibel und preisgünstig. Doch die Stadt Leipzig beerdigt jetzt ihre Pläne, drei neue Kindereinrichtungen mit 410 Plätzen aus vorgefertigten Modulen zu errichten.

29.06.2013

Die sächsischen Schulen kommen nicht zur Ruhe. Nachdem Lehrergewerkschaften der schwarz-gelben Staatsregierung mit Streik gedroht haben, geht die Politik jetzt in die Offensive.

28.06.2013

An der Universität Leipzig startet am 2. Juli ein digitales Nachschlagewerk für die Gender- und Geschlechterforschung. Wie die Hochschule am Donnerstag bekannt gab, beinhaltet das sogenannte „Online Gender Glossar“ einheitliche Definitionen und ordnet Personen, kulturelle Begriffe und Organisationen in wissenschaftliche Zusammenhänge ein.

27.06.2013
Anzeige