Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zahl der Studienanfänger in Sachsen steigt weiter - Ingenieurswissenschaften gefragt

Zahl der Studienanfänger in Sachsen steigt weiter - Ingenieurswissenschaften gefragt

Die Zahl der Studienanfänger in Sachsen steigt. 21.395 Studenten lernten im Jahr 2014 erstmals an einer der 26 Hochschulen im Land - 790 mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Kehrtwende an der Uni Leipzig: Theater, Archäologie und Pharmazie sollen bleiben
Nächster Artikel
Erneut Warnstreiks angekündigt: Viele Kitas und Horte in Leipzig am Donnerstag geschlossen

Der Run auf technische Studiengänge ist derzeit ungebrochen.

Quelle: dpa

Kamenz/Dresden. Das entspreche einem Anstieg von knapp vier Prozent. Gleichzeitig sank die Zahl der Studierenden allerdings leicht auf nun 112.574. Der Frauenanteil lag insgesamt bei 45 Prozent. Die meisten ausländischen Studierenden kamen aus China und Österreich. 

Die beliebteste Fächergruppe der Neueinsteiger waren die Ingenieurwissenschaften. Mehr als jeder vierte Student in Sachsen lernt in diesem Bereich. Der Maschinenbau war mit knapp 7500 Studenten das meistgewählte Studienfach an den Hochschulen. Zuletzt waren 32.247 Studenten in den Ingenieurwissenschaften eingeschrieben, darunter 6882 Frauen. Waren es 2003 noch 22,8 Prozent der Studenten, die sich für ein Fach in diesem Bereich entschieden, stieg der Anteil im Vorjahr auf 28,6 Prozent.

„Die Steigerung der Studierendenzahl in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen ist beachtlich und ein tolles Ergebnis, da gut ausgebildete Fachkräfte in diesem Bereich gebraucht werden“, sagte Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD). Allerdings müsse es gelingen, mehr junge Frauen für ein Studium der Ingenieurwissenschaften zu begeistern. Unter den 6500 Studienanfängern in den Fächern seien nur 1600 Frauen. Stange verwies auf Konzepte zur Verbesserung des Studienerfolgs, die derzeit an den Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften erarbeitet werden. Rund 30 Millionen Euro sind dafür eingeplant. Unter anderem sollen etwa mehr Frauen für die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer gewonnen werden.

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr