Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zeitgeschichtliches Forum:Drei Millionen Besucher in 15 Jahren

Zeitgeschichtliches Forum:Drei Millionen Besucher in 15 Jahren

Dabei war die Aufgabe gewaltig, vor der Eckert stand, als er 1997 nach Leipzig kam. Bis zum zehnten Jahrestag der Friedlichen Revolution am 9. Oktober 1999 sollte die Ausstellung im neuen Haus in der Grimmaischen Straße fertig sein.

Voriger Artikel
Mit dem Flugzeug über Brasilien: Leipziger Forscher untersuchen Entstehung von Wolken
Nächster Artikel
Forscher der Uniklinik Leipzig: Jeder dritte Krebspatient braucht psychische Hilfe

Museumsfest zum 15. Geburtstag des Zeitgeschichtlichen Forums: Bei einer Mitmach-Mal-Aktion mit Comic-Künstler Schwarwel malen Arno, Sarah, Katharina, Sandra, Steven und Katrin (v.l.) Plakate; im Hintergrund gestaltet Schwarwel die Wand "Mein Amerika".

Quelle: André Kempner

Das bestand zu diesem Zeitpunkt aber noch aus drei leeren Betonstockwerken. "Das war eine sehr kurze Zeit. Der Bundeskanzler hatte sich angekündigt; wir mussten fertig werden."

Aufbauend auf einer Schau aus dem Grassi-Museum, die Eckerts Professoren-Kollege Bernd Lindner maßgeblich mitgestaltet hatte, ging es ans Werk. Eckert konnte auch auf Erfahrungen des Hauses der Geschichte in Bonn zurückgreifen, vor Ort flossen die Recherchen in Leipzig sowie die Kontakte zur Bürgerbewegung in die Arbeit ein, erinnerte sich Eckert. Und: Ein Team musste zusammengestellt werden. Knapp 30 feste Mitarbeiter zählt das Zeitgeschichtliche Forum heute, dazu kommen 30 Freie sowie rund 20 Hilfskräfte und nochmal rund 30 Leute für Aufsicht und Reinigung.

Inhaltlich war der Fokus schnell klar, bis heute gilt: Es geht um die DDR-Geschichte von Opposition und Widerstand, um politische Repression seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs - mit dem Höhepunkt der Friedlichen Revolution 1989. Aber auch der Vereinigungsprozess ist ein Thema des Hauses. 1997 wurden Konzept und Ausstellung überarbeitet; es gab Umbauten, neue Forschungsergebnisse flossen ein, neue Objekte kamen hinzu.

Neben der Dauerausstellung zum großen Thema des Hauses auf 2000 Quadratmetern gehört eine große Wechselausstellung zum Konzept - zuletzt zum Thema "The American Way. Die USA in Deutschland"; die Schau wurde gestern offiziell beendet. Hinzu kommt jeweils eine Foyer- und eine Atelierschau.

Die Zusammenarbeit mit den Kollegen und seinem Team habe ihm immer viel Spaß gemacht, sagte Rainer Eckert gestern in einer kurzen Feierstunde. "Viele sind von Anfang an dabei, nur ganz wenige sind gegangen." Er hoffe, dass es so weitergehen könne. Es sei eine richtige Entscheidung gewesen, sich inhaltlich so früh und so klar dem 9. Oktober 1989 zuzuwenden. Das jüngste erfolgreiche Lichtfest sieht Eckert als Bestätigung der thematischen Ausrichtung. Klar sei aber schon jetzt, dass die Dauerausstellung erneut überarbeitet werden müsse, erklärte Eckert gegenüber der LVZ. Die Zusammensetzung der Besucher indes hat sich in den 15 Jahren geändert; heute kommen weniger Leipziger, dafür mehr Touristen aus dem In- und Ausland.

Das Zeitgeschichtliche Forum wird getragen von der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Die 100-prozentige Bundes-Stiftung trägt neben den Häusern in Leipzig und Bonn auch die Kulturbrauerei und den Tränenpalast in Berlin.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Björn Meine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr