Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zu mühselig: Leipziger Studenten stellen immer weniger Bafög-Anträge

Zu mühselig: Leipziger Studenten stellen immer weniger Bafög-Anträge

Beim Leipziger Studentenwerk gehen immer weniger Bafög-Anträge ein. In den letzten Jahren sei die Quote von 33 auf 27 Prozent zurückgegangen, sagte der für Ausbildungsförderung zuständige Abteilungsleiter Hartmut Koch.

Voriger Artikel
Leipziger Max-Planck-Institut Eva: Abteilung für Sprachwissenschaft macht dicht
Nächster Artikel
Jubiläum für Institut in Halle: Seit seit 20 Jahren Forschung zu Agrarwirtschaft

Die Zahl der Bafög-Empfänger ist im vergangenen Jahr gesunken. Foto: Kai Remmers

Quelle: dpa

Leipzig. Er führt das auf zwei Gründe zurück: Einerseits würden sich die Kommilitonen offenbar nicht ausreichend über die Bafög-Möglichkeiten informieren und andererseits die Mühen der Antragstellung scheuen. Koch geht davon aus, dass viel mehr Studenten die Ausbildungsförderung in Anspruch nehmen könnten, als es momentan der Fall ist.

Der Experte rät allen, die gerade an den Leipziger Hochschulen ein Studium begonnen haben, sich noch einmal intensiv mit dem Thema zu befassen und sich mit der Antragstellung zu beeilen, denn die finanzielle Zuwendung werde nicht rückwirkend gezahlt. Um bürokratische Hürden abzubauen, habe auch das hiesige Studentenwerk die Möglichkeit geschaffen, die entsprechenden Formulare online auszufüllen, wobei eine spezielle Software unterstützend wirke. Durch das Programm würden Fehler vermieden und die Vollständigkeit der Angaben verbessert.

Koch verwies auch auf eine Offerte des Studentenwerkes, bei der sich Kommilitonen außerhalb der normalen Öffnungszeiten des Bafög-Amtes im Studenten-Service-Zentrum in der Goethestraße 6 vorab ausrechnen lassen können, ob sie anspruchsberechtigt sind oder nicht. Die dort erhaltenen Informationen seien allerdings nur als vorläufig zu betrachten: "Letztlich bringt nur die eigentliche Antragstellung Klarheit, weil dabei alle notwendigen Unterlagen geprüft und in die Berechnung einbezogen werden."

Laut Koch gab es 2013 in Leipzig 9878 Bafög-Bezieher, der durchschnittliche Förderbetrag lag pro Monat und Student bei 462 Euro. Der Höchstsatz für Kommilitonen, die nicht mehr bei den Eltern wohnen, betrage 670 Euro, andernfalls seien es 495 Euro. Koch wies auch auf die Befreiung von der GEZ-Gebühr hin und auf den gegenüber Studienkrediten komfortablen Modus der nur anteiligen Rückzahlung. Sie setze erst fünf Jahre nach dem Studium ein, maximal die Hälfte des erhaltenen Bafög-Geldes, höchstens aber 10 000 Euro, müsse dann zurückgezahlt werden. "Zinsen fallen keine an." Durch die Bafög-Novelle würden die Fördersätze ab 2016 angehoben, blickte Koch voraus. Sie steigen dann um sieben Prozent.

www. studentenwerk-leipzig/bafoeg

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.11.2014

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr