Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Action, bunt und schnell: Spektakuläre Film-Stunts im Leipziger Völkerschlachtdenkmal
Leipzig Boulevard Action, bunt und schnell: Spektakuläre Film-Stunts im Leipziger Völkerschlachtdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 22.07.2011
Filmhelden auf der "Jagd nach dem Bernsteinzimmer": Fabian Busch, Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger (v.l.). Quelle: PR
Anzeige
Leipzig

Produzent Stefan Raiser ist vom Drehort fasziniert: „Es gibt keine beeindruckendere Station in dem Film“, sagte er zu LVZ-Online.

Am Sonntag rollt das 100-köpfige Filmteam mit rund 20 Transportern an. Montag ist das „Völki“ komplett gesperrt. „Leider war das nur an einem Tag möglich, das zwingt uns zu Nacht-Drehs“, sagt Raiser, einer der Chefs von Dreamtool Entertainment München. Im Auftrag von RTL produziert er seit 2008 in Hollywood-Manier abenteuerliche Schatzsuchen quer durch Deutschland.

Köln, Berlin, Leipzig: Immer auf der Suche nach tollen Locations, war Raiser vom Völkerschlachtdenkmal überwältigt. „Die Dimensionen waren mir gar nicht klar. Aber als ich’s gesehen habe, wusste ich: Das ist wie geschnitzt für uns.“ Ein Denkmal, wie gemacht für die wilde Story um Mathe-Genie Albert Einstein, der vor Kriegsende 1945 das Bernstein-Zimmer vor den Nazis gerettet haben soll. Archäologe Eik Meiers (Kai Wiesinger) macht sich mit seiner Frau Katharina (Bettina Zimmermann) und Kumpel Justus (Fabian Busch) auf die Spurensuche.

Rund 20 Minuten spielt das Völkerschlachtdenkmal die Hauptrolle

„Auch im Völkerschlachtdenkmal hat Einstein ein Rätsel versteckt“, verrät Produzent Raiser. Gleich am Montag stehen die Actionszenen im Drehplan. Im Film wird sich Kai Wiesinger in der mächtigen Kuppel des größten Denkmals Europas von einem der lebensgroßen Relief-Reiter zum anderen schwingen. „Das drehen wir aber mit einem Stuntman“, versicherte Raiser.

Produzent Stefan Raiser: "Das Völkerschlachtdenkmal ist wie für uns geschnitzt". Quelle: PR

Das Bauwerk mit seinen mystisch anmutenden Wächtern in der Halle lädt zu weit mehr Effekten ein: „Hier geht ein Arm hoch, dort fällt ein Schwert – die Mechanik gehört einfach zur Story“, sagt Raiser. Solche Tricks werden in einer mehr als 3500 Quadratmeter großen Halle in Köln nachgestellt. Genau wie das Bernsteinzimmer, in dem alle zum dramatischen Show-Down zusammentreffen. Leipzig und das Völkerschlachtdenkmal spielen auf jeden Fall eine Hauptrolle in der abenteuerlichen Schatzjagd: „Die Sequenz ist bestimmt 15 bis 20 Minuten lang“, so Raiser.  Aus Sicht des Produzenten eines der Highlights in der Mitte des Films.

Leipzig. Im Oktober 2013 soll Leipzigs Koloss fit fürs Jubiläum sein. Dann feiert die Stadt 100 Jahre Weihe des Völkerschlachtdenkmals und 200 Jahre Völkerschlacht. Einen Vorgeschmack gab es schon an diesem Samstag: Leipzig feierte am Denkmal ein großes Bürgerfest. Und eine neue Webseite trägt ab sofort Bilder und Infos rund um das Großereignis 2013 in die Welt.

Mit einem Budget von fünf Millionen Euro gehört die Produktion zu den RTL-Flagschiffen 2012. Vor drei Jahren, als Stefan Raiser mit seiner Idee von deutscher Action à la „Das Vermächtnis der Tempelritter“ mit Nicolas Cage und Diane Kruger zum Sender ging, glaubte niemand so recht an den Erfolg. „Die haben mich angeschaut, als hätte ich nicht alle Tassen im Schrank.“ Aber: „Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen“ wurde mit 4,16 Mio. Gesamtzuschauern  das erfolgreichste  RTL-Event-Movie des Jahres.

Deutschland - wie gemacht für historisch-mystische Abenteuer

„In Amerika funktionieren solche Filme über die historischen Orte“, sagt Raiser. Da findet er Deutschland prädestiniert für historisch-mystische Abenteuer: „Wir haben Neuschwanstein, den Kölner Dom, das Brandenburger Tor. Wir haben Goethe und Einstein“, sagt er. Die Mischung kommt offenbar auch in Asien an. In China ist die „Jagd nach dem Schatz der Nibelungen“ als Kinofilm erfolgreich.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig ist am kommenden Montag Drehort für die RTL-Millionenproduktion „Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer“. Um die knapp zweistündige Schatzsuche auch optisch aufwändig in Szene zu setzen, drehen die Filmemacher an diesem Tag im Völkerschlachtdenkmal.

20.07.2011

Heidi Klum ist erneut auf der Suche nach dem aussichtsreichsten Model-Nachwuchs 2012 und geht für „Germany’s next Topmodel“ auf Casting-Tour durch ganz Deutschland.

20.07.2011

[image:php8450195594201107151739.jpg]
Deutschlands Golfer schauten 2010 respektvoll auf Leipzig: Das bundesweit erfolgreichste Charity-Turnier des Jahres 2010 waren die GRK Golf Charity Masters.

15.07.2011
Anzeige