Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anekdoten aus dem "Weisheitszahn": Früherer Chef des Panorama-Restaurants erinnert sich

Anekdoten aus dem "Weisheitszahn": Früherer Chef des Panorama-Restaurants erinnert sich

Jetzt im Alter besitzt Norbert Hörig einen eigenen Weinhof, Kloster Posa in Zeitz. Von dort kann der 78-Jährige bis zum Leipziger Uni-Riesen gucken. Ab und zu winkt er rüber zu seinem "alten Freund" (Entfernung: 42 Kilometer), der heute als City-Hochhaus bezeichnet wird.

Voriger Artikel
Sechs Spitzenköche mit neun Michelin-Sternen kochen für Leipziger Feinschmecker
Nächster Artikel
Leipziger Lottogewinner gefunden – Mit fast 10 Millionen Euro früher in den Ruhestand

Norbert Hörig mit Fotos und Dokumente aus dem Panorama-Restaurant, das er bis 1991 geleitet hat.

Quelle: André Kempner

Gern erinnert sich der Zeitzer Stadtrat (parteilos) an die Jahre von 1982 bis 1991, als er gastronomischer Leiter des Panorama-Restaurants in der 28. Etage war.

Ursprünglich wurde das Vorzeigeobjekt der HO als reines Valuta-Restaurant eröffnet. Die Kühltruhen waren voll mit Delikatessen, an die DDR-Bürger normalerweise nicht herankamen. Doch die Gäste blieben aus - eine Katastrophe. So fiel nach ein paar Tagen die Entscheidung, auf DDR-Mark umzuschwenken und für jedermann zu öffnen. "Danach kamen die Touristen aus der Sowjetunion, Bulgarien oder Ungarn und der Laden lief", erzählt Hörig.

In Zills Tunnel trifft sich einmal monatlich ein Stammtisch alter Leipziger Gastronomen, an dem auch Norbert Hörig regelmäßig teilnimmt. Diese Woche brachte er ein dickes Buch mit Fotos und Dokumenten mit und erzählte seinen Stammtischfreunden begeistert, dass Axel Bulthaupt vom MDR-Fernsehen der Geschichte des "Weisheitszahns" nachgeht. Und dass er selbst Anekdoten aus dem Panorama zum Film aus der MDR-Reihe "Der Osten - Entdecke wo du lebst" beisteuert (Ausstrahlung am 24. Februar um 20.45 Uhr).

Eins allerdings macht das Urgestein der Leipziger Gastronomie traurig: Im neuen Buch "Komm, wir gehen in die Stadt", das sich um Gastronomie und Handel in der Leipziger Innenstadt von 1945 bis 1990 dreht, fehlt der Uni-Riese, obwohl er doch das Wahrzeichen Leipzigs ist. Hörigs Vorschlag: "In die nächste Auflage muss er mit rein!"

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.02.2015

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr