Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Anprobe mit Gesang: Olena Tokar freut sich über exklusive Konzertkleider
Leipzig Boulevard Anprobe mit Gesang: Olena Tokar freut sich über exklusive Konzertkleider
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 01.02.2018
Das Kleid für den Mozart-Abend: Olena Tokar bei der Anprobe im Modeatelier Villa Clara in Leipzig. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

Wenn eine Operndiva bei der Anprobe ihres neuen Konzertkleides zu singen beginnt, dann muss das Kleid gelungen sein! „Gefällt mir!“, nickte Olena Tokar sehr zufrieden, als sie sich bei der Anprobe vorm Spiegel drehte. Bisher hat sich die 30-jährige Sopranistin ihre Kleider für Konzertabende von der Stange gekauft. Aber da stand immer eine gewisse Sorge im Raum, dass mal eine Dame im Publikum sitzen könnte, die das Gleiche trägt. Deshalb ließ sich die Ukrainerin jetzt von Modedesignerin Juliana Stirbu zwei exklusive Kleider entwerfen.

Eins ist zweiteilig aus schwarz-grauem Brokat mit Rosen – das will sie in Budapest anziehen, wo sie im April zwei Mozart-Abende gibt. Sowie ein körperbetontes, federleichtes Paillettenkleid – das will die zierliche Künstlerin für einen Abend mit moderner Musik in Leipzig anlegen. „Ein griechischer Komponist hat extra für mich einen Liederzyklus komponiert. Da muss ich so gut aussehen wie noch nie“, verrät sie lachend. Hinten bekommt das sexy Kleid noch einen freien Rücken mit Wasserfall-Ausschnitt. Die Kleider sollen auf der Bühne großartig wirken, aber gleichzeitig in den Koffer passen, möglichst nicht knittern und gut zu reinigen sein. Im Privatleben bevorzugt Olena Tokar, Preisträgerin im ARD-Musikwettbewerb 2012, eher praktische, bodenständige Kleidung.

Exklusive Aufträge sind für Modedesignerin Juliana Stirbu nichts Außergewöhnliches

Juliana Stirbu arbeitet zum ersten Mal für eine Opernsängerin. Aber exklusive Aufträge sind ihr vertraut: Sie hat bereits für Leipzigs OBM-Gattin Ayleena Jung elegante Roben entworfen, als 2016 das schwedische Königspaar und 2017 das niederländische Königspaar in Leipzig zu Gast waren. Kurioserweise hat Königin Silvia von Schweden sogar etwas damit zu tun, dass es das Modelabel „Villa Clara“ am Rosental überhaupt gibt. Beim Semperopernball 2014 nämlich war Ihre Majestät, die schwedische Königin, Ehrengast. Auch Juliana Stirbu und ihr Ehemann, ein Leipziger Rechtsanwalt, feierten den eleganten Ball mit. In ihrem auffallend schönen Kleid – selbst kreiert – wurde die gebürtige Rumänin in der Presse abgelichtet. Das gab den Anstoß, dass sie beschloss: „Das mache ich in Zukunft auch für andere!“

Wenig später hängte die studierte Germanistin und Anglistin, die Rumänisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch spricht, ihre bisherige Laufbahn an den Nagel, die sie unter anderem an die Uni Leipzig und für ein halbes Jahr zum Europarat nach Straßburg führte. Im Souterrain einer hundert Jahre alten Unternehmervilla am Rosental machte die 42-Jährige ihre große Leidenschaft, nämlich Luxus zu kreieren, zum Beruf. Sie arbeitet mit zeitlosen, klassisch-eleganten Schnitten und besonders edlen Stoffen aus italienischen Manufakturen. Ihre Kundinnen sind Ärztinnen, Professorinnen, Anwältinnen – also Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und sich ihr Geld selbst verdienen.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schlagerprominenz ist in Leipzig zu Gast: Zwei Tage lang zeichnet der MDR im ausverkauften Eventpalast auf der Alten Messe seine Sendungen „Meine Schlagerwelt - Die Party mit Ross Antony“ fürs ganze Jahr auf.

31.01.2018

Seit zehn Jahren gibt es die „Kochsternstunden“ in Dresden. Jetzt startet erstmals auch in Leipzig ein kleiner Ableger des Menüwettbewerbs. Jeder, der gutes Essen und gute Weine liebt, kann sich bis zum 11. März als Testesser betätigen und seine Bewertung abgeben.

30.01.2018

Berührende Momente am Montagabend im Kino Cineplex in Leipzig-Grünau: Eiskunstlauf-Weltmeisterin Christine Stüber-Errath und DDR-Schauspiellegende Annekathrin Bürger waren zu Gast. Sie stellten den Fans im ausverkauften Saal ihren Kinofilm „Die Anfängerin“ vor. Vor und nach dem Film nahm sich Christine Errath Zeit für Autogramme und Fotowünsche.

29.01.2018