Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aus dem Seminar auf den Bildschirm: Studenten entwickeln Fernsehformat

„Drei Wünsche – ein Deal“ Aus dem Seminar auf den Bildschirm: Studenten entwickeln Fernsehformat

Sie gehören zur jungen Generation, die sich gerade vom Fernsehen abwendet. Doch in ihrem Masterstudium hatten drei Leipziger Studentinnen im zurückliegenden Jahr die Gelegenheit, ein Fernsehformat ganz nach ihren Vorstellungen zu entwickeln. Der MDR griff zu und strahlt „Drei Wünsche – ein Deal“ am Sonntag aus.

MDR-Fernsehchef Wolf-Dieter Jacobi gibt dem TV-Format der Studentinnen Isabel Häfner, Katharina Pingel und Anne Kolberg (nicht im Bild) einen Sendeplatz. TV-Produzent Bernd Schumacher (von links) hat die Macherinnen ein Jahr lang betreut.
 

Quelle: Kempner

Leipzig.  Wenn das kein Durchstarten ist – aus dem Seminar direkt auf den Bildschirm! Gebannt werden Katharina Pingel, Isabel Häfner und Anne Kolberg(alle 26) am Sonntag mit Freunden und Familie vorm TV-Gerät hocken, wenn im MDR um 16 Uhr die Unterhaltungssendung „Drei Wünsche – ein Deal“ beginnt. Keine Profis haben diese halbstündige Sendung entwickelt, sondern die drei Masterstudentinnen von der Uni Leipzig – eigentlich Angehörige jener Generation, die sich gerade vom Fernsehen abwendet. Doch im Praxismodul „Formatentwicklung“ hatten die Kommunikations- und Medienwissenschaftlerinnen vom Lehrstuhl Medienwissenschaft/-kultur die Chance, eine Fernsehsendung ganz nach ihren Vorstellungen zu entwerfen. Betreut wurden sie ein Jahr lang vom Leipziger TV-Produzenten Bernd Schumacher, Entdecker und erfindungsreicher Dokusoap-Macher rund um Daniela Katzenberger. MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi bekam im Mai den Trailer zu sehen und griff zu: „Sehr sympathisch, sehr emotional, da ist etwas absolut Professionelles entstanden.“

Im Mittelpunkt der Sendung stehen drei Leipziger, die durch Castings gefunden wurden. Jeweils zwei von ihnen versuchen, dem dritten binnen 24 Stunden einen Herzenswunsch zu erfüllen. Der Zuschauer fiebert mit, würde am liebsten selbst etwas dazutun. Am Ende werden alle Wünsche wahr: ein Kurzurlaub mit der ganzen Familie an der Ostsee, ein besonderer Tag für ein Ehepaar und ein Modeljob für eine junge Dame mit Rubensfigur.

Für Schumacher geht es nun mit neuen Studenten in die nächste Runde. Katharina und Isabel schreiben mit Volldampf ihre Masterarbeit, Anne hat ein Volontariat bei der Leipziger Filmfirma Saxonia Media begonnen.

Schauspieler und Sprecher Hanns Jörg Krumpholz

Schauspieler und Sprecher Hanns Jörg Krumpholz.

Quelle: André Kempner

Eher eine Nebenrolle spielte Hanns Jörg Krumpholzbei der Vorpremiere der Sendung
 
 
 
 
 
 
 
 Sprecherstimme zum Studentenprojekt übernommen. Der 53-jährige ist Vollprofi in diesem Metier. Viele Leute, vor allem Männer, kennen seine Stimme: „Wenn ein Nagel nur ein Nagel wäre und Farbe nichts als Farbe...“ sagt er allabendlich eine Minute vor der Tagesschau – im aktuellen Bauhaus-Werbespot. Der in Berlin lebende Theater- und Fernsehschauspieler war erst kürzlich im Tatort „Schwanensee“ zu sehen. Da spielte er den dubiosen Chef einer Privatklinik, in der Thiel und Boerne ermitteln mussten.

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr