Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Aus für Benefizball - dafür kommt Mittsommernachtsfest
Leipzig Boulevard Aus für Benefizball - dafür kommt Mittsommernachtsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 14.10.2015
Der Bär mit dem Herzen vorm Bauch ist das Maskottchen von Bärenherz. Quelle: Björn Meine
Anzeige
Leipzig

Nach zehn Jahren legt der Verein Kinderhospiz Bärenherz eine Tradition ad acta: Der Benefizball, der jährlich in der Vorweihnachtszeit im Marriott-Hotel gefeiert wurde, ist Geschichte. Statt dessen soll im Sommer 2016 eine neue Veranstaltungsreihe an den Start gehen: eine Bärenherz-Mittsommernacht.

Die Bälle brachten in den vergangenen Jahren jeweils um die 20 000 Euro Benefizerlös und fanden ein hochkarätiges Publikum. Zu den Stammgästen gehörten Neo Rauch, Dieter Bellmann, Michael Kölmel oder Michael Fischer-Art, Koryphäen der Leipziger Medizinerschaft und als Moderator Roman Knoblauch von Radio Leipzig. Intern hieß es aber, die Veranstaltung sei kein Selbstläufer, die Außenwirkung auch hinsichtlich neuer Adressaten solle vergrößert werden.

Auf LVZ-Anfrage sagte Vorstandsvorsitzender Hubertus Freiherr von Erffa zu den neuen Plänen: „ Wir konnten nicht mehr alle unsere Spender erreichen, denen wir mal Danke sagen wollten. Die Plätze im Marriott-Hotel sind auf 150 begrenzt.“ Der Wechsel von Winter auf Sommer wird daher auch mit einem Wechsel der Location einhergehen: Die Mittsommernacht soll künftig im Kees’schen Park in Markkleeberg und damit unmittelbar am Standort des Kinderhospizes gefeiert werden. „Dort haben wir keine Platzbeschränkung, können uns bei gutem Wetter draußen noch besser mit unseren Spendern austauschen. Außerdem können wir unser Haus, die Familien und ihre Tätigkeit mit einbeziehen“, so der Vereinschef.

Das Marriott-Hotel ist auch weiterhin als Partner dabei und übernimmt das Catering. Außerdem werden die Deutsche Bank und die Mercedes-Benz-Niederlassung neue Unterstützer.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Arm ist in einen Verband eingepackt, die Hand „melonengroß“ geschwollen: Der Leipziger Sänger und Gitarrist Julius Fischer muss mit seiner Band „The Fuck Hornisschen Orchestra“ drei Konzerte absagen. Er wurde von seiner Katze gebissen.

13.10.2015

Im Ranking einer internationalen Studie hat sich der Zoo Leipzig abermals den zweiten Rang innerhalb Europas gesichert. Damit bleibt die Einrichtung auch der beste Zoo Deutschlands.

09.10.2015

Frauke Petry trennt sich von ihrem Ehemann. Die Trennung erfolge im gegenseitigen Einvernehmen, sagte ein AfD-Sprecher.

07.10.2015
Anzeige