Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Book of Madrigals": Goldkehlchen von Amarcord legen ihren ersten Musikfilm vor

"Book of Madrigals": Goldkehlchen von Amarcord legen ihren ersten Musikfilm vor

Fantastico, die Goldkehlchen aus Leipzig! Nach 22 Jahren harter Arbeit ist es geschafft, die Jungs von Amarcord konnten sich jetzt selbst auf der Kinoleinwand bewundern - bei der Premiere ihres ersten Musikfilms, der in Zusammenarbeit mit Arte und dem ZDF entstand.

Voriger Artikel
Starfotograf Guido Karp packt 150 Promis für einen Abend in Leipzig aus
Nächster Artikel
Unter den besten Drei – Leipziger Istel verfehlt den Sieg bei The Voice Kids knapp

Die Gruppe Amacord.

Quelle: Volkmar Heinz

Gedreht wurde drei Tage lang hoch konzentriert im vergangenen Oktober, in einer Weltkulturerbe-Villa in Venetien (Italien). Es handelt sich um das erste Bauwerk des berühmten Andrea Palladio. Dort drehte Luchino Visconti auch seinen Filmklassiker "Senso".

Seine Stimme hatte keiner der Fünf vergessen, bei den zehn verabredeten Outfits sah es schon anders aus: Tenor Wolfram Lattke, der Mann mit der Engelsstimme, ließ seinen Konzertanzug zu Hause hinter der Tür hängen. Er musste per Expresskurier hinterher gebracht werden, bevor die erste Klappe fiel. Eine besondere Schwierigkeit musste Tenor Robert Pohlers meistern: Gerade erst wenige Tage Neuling im Ensemble Amarcord, hieß es für ihn, "auswendig vom Blatt" zu singen.

Im Film zeigen die zweifachen Echo-Klassik-Gewinner, dass sie auch freche Schauspieler sein können, die viel mit Mimik und sogar mit artistischen Einlagen arbeiten. Sämtliche Songs für "The Book of Madrigals" haben sie selbst ausgewählt und singen in fünf Sprachen: auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Um die kleinen Neckereien und sprachlichen Schweinereien zu verstehen, ist der Film mit Untertiteln unterlegt. 

Dennoch, die begnadeten A-cappella-Sänger bleiben auf dem Boden. Bass Daniel Knauft: „Mit dem Film ist es wie mit Preisen, das ist was für die Eltern." Das Titelmotiv der DVD stammt vom Leipziger Papst-Maler Michael Triegel. Arte strahlt den Film am 20. Juli aus. Bis dahin hat Amarcord noch viele andere Verpflichtungen: So startet das von ihnen aus der Taufe gehobene  Internationale Festival für Vokalmusik „a cappella“ an diesem Freitag in Leipzig in seine 15. Ausgabe. Vom 9. bis zum 18. Mai treten renommierte Ensembles und talentierte Nachwuchsgruppen aus aller Welt auf. Auch dabei wird das Ensemble Amarcord selbst auf der Bühne stehen.

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr