Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Cheryl Shepard "verarztet" ab jetzt kulturhungrige Kundschaft in Café
Leipzig Boulevard Cheryl Shepard "verarztet" ab jetzt kulturhungrige Kundschaft in Café
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 30.07.2015
Daumendrücken für Cheryl Shepard von Schauspieler Michael Trischan, Regisseur Hans-Werner Honert, Schauspieler Bernhard Bettermann und Rennfahrer Henry Büttner (von links). Quelle: André Kempner
Anzeige

Großes Daumendrücken für die mutige Cheryl Shepard: Viele Kollegen aus „In aller Freundschaft" feierten mit der Schauspielerin schon zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung ihr kleines Café in Lindenau. Ab Freitag dieser Woche ist es täglich (außer montags) für Besucher geöffnet. Bis zur letzten Minute hat die 49-Jährige mit Freunden und ihrer Schwester Michelle daran gearbeitet, viel in Eigenregie gemacht. Künftig will sie sehr oft selbst hinterm Tresen stehen, selbst gebackenen Kuchen, frisch gepresste Obstsäfte und Kaffee servieren. Die Gastronomie-Neueinsteigerin wünscht sich, dass "Cheryl's Café"  weit mehr bietet als Essen und Trinken: Es soll zur Bühne werden, wo Ideen, Projekte und Synergien entstehen, wo der eine oder andere Fernsehkollege oder auch mal ein Straßenmusiker auftritt. Allzu großen Programmen sind allerdings Grenzen gesetzt, da der Raum nur rund 25 Plätze bietet.

„Für mich ist das der Neustart", strahlt die dreifache Mutter, die sich obendrein um ihr ehemaliges Au-Pair-Mädchen aus Madagaskar und deren Sohn kümmert, die beide in ihrer Nähe leben. Ende Juni wurde bekannt, dass die Schauspielerin Privatinsolvenz anmelden musste. Nach zwölf Jahren hatte sie ihre Rolle als Doktor Elena Eichhorn in der ARD-Serie „In aller Freundschaft" verloren, konnte daraufhin ihre Kredite bei zwei Banken nicht mehr bedienen. Sie ist auch schon mit ihrer Familie in eine andere Wohnung umgezogen. „Ein Engel ist mir erschienen und hat meinen Wunsch erhört", erklärt sie die Story, wie sie von der TV-Ärztin zur Wirtin wurde. Dieser Engel, der an sie glaubt und ihr eine neue Chance gibt, ist der Nürnberger Internist Volker Weidinger. Dem Doktor gehört das Haus Zschochersche Straße 2d, er hat es komplett umbauen lassen, Studentenwohnungen im gehobenen Stil eingerichtet und auch das Café finanziert. Ein eigenes kleines Lokal sei ein Herzensprojekt von ihr, erzählt Cheryl Shepard. Sie habe sich schon lange geeignete Räume angeschaut, auch als sie noch am Bodensee lebte, verrät die Wahlleipzigerin.  

Mit Blumen, Geschenken und jeder Menge guter Wünsche kamen zur Voreröffnungsparty die Schauspieler Bernhard Bettermann und Michael Trischan, Regisseur Hans-Werner Honert, „In-aller-Freundschaft"-Produzent Sven Miehe. Aber auch der Leipziger Rennfahrer Henry Büttner, den sie zweimal bei seinen Autorennen besucht hat, oder Radio-Leipzig-Moderator Roman Knoblauch, mit dem sie mal gemeinsam eine Benefiz-Bügelaktion in der Leipziger Petersstraße absolviert hat.

Ab sofort sind außer den Fans von Cheryl Shepard auch alle Anwohner aus der Nachbarschaft und Besucher aus der gesamten Umgebung in das kleine Café eingeladen.

Kerstin Decker

Das Trampolin ist der Hit. Im Nu haben Jasmin, Sophie, Kim und Laura ihre pink- und lilafarbenen Sportschuhe ausgezogen und springen jauchzend in die Höhe. "Guck mal, ich kann schon einen Purzelbaum", strahlt Kim.

Baby Liana-Michelle schläft friedlich im Bettchen auf der Kinderintensivstation des Leipziger Uni-Klinikums. Eine Trachialkanüle im Hals sorgt dafür, dass die Kleine Luft bekommt. Franziska Rothe, Elternberaterin der Station, findet beruhigende Worte für Mutter Franziska Erbe (25) und Vater Marco Baunack (28).

3800 Kilometer, zwei Leipziger, ein Auto: Thomas Krempler und Tobias Grahl schicken sich an, den 29 Jahre alten 500-Euro-Benz gen Barcelona zu bugsieren. Dabei gehören die beiden zu einem illustren Rallye-Fahrerfeld, bestehend aus 80 Teams.  

27.07.2015
Anzeige