Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard „Das Grab von Kurt Masur wird gestaltet“
Leipzig Boulevard „Das Grab von Kurt Masur wird gestaltet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 03.06.2017
Tomoko (links) und Carolin Masur am Donnerstag in Leipzig.  Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

 Bei der Gestaltung des Grabes von Leipzigs Ehrenbürger Kurt Masur deutet sich eine Lösung an. Knapp anderthalb Jahre nach dem Tod des langjährigen Gewandhauskapellmeisters erklärte dessen Witwe Tomoko Masur auf LVZ-Anfrage, dass sich die Grabgestaltung verzögert hat. „Meine Trauerzeit war lang“, sagte sie. Das Grab werde jetzt „selbstverständlich“ gestaltet; die Planungen dafür würden schon lange laufen.

Länger hingezogen hätten sich unter anderem die Abstimmungen mit einem Bildhauer. „Die Einzelheiten zur Grabgestaltung werden auf einem Pressegespräch am 8. Juni im Mendelssohn-Haus erläutert“, so Tomoko Masur. Dort werde sie ihre Idee der Grabgestaltung vorstellen und den Zeitplan der Umsetzung. Die Grabgestaltung liegt offenbar komplett in den Händen der Witwe. Masurs Tochter aus zweiter Ehe, Carolin Masur, will sich zu den Plänen nicht äußern. Dies könne nur Tomoko Masur tun, erklärte sie auf LVZ-Anfrage.

Wie berichtet, befindet sich das Grab auf dem Südfriedhof und hat sich seit der Urnenbeisetzung so gut wie nicht verändert. Fans des Musikers haben den Zustand des Provisoriums als „unwürdig“ bezeichnet.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ehepaar Bäzol wohnt seit neun Jahren in der größten Meyer'schen Wohnanlage in Leipzig-Kleinzschocher, auch "Meyersdorf" genannt. Ihre Mitbewohner sind die schwarzen Kater Cosimo und Felix, das getigerte, kleine blinde Kätzchen hört auf den Namen Krümel. Mit Panoramen aus der Zwei-Zimmer-Wohnung!

02.06.2017

Das Label Prodotyp steht für Mode, die nicht nur funktional ist, sondern etwas in uns bewegt. Mit viel Liebe für die kleinen Dinge des Lebens kreiert Gritt Wollenberg eigenwillige Accessoires mit viel Humor. In unserem Startklar-Blog stellt Anne Schwerin die gelernte Hutmacherin vor.

01.06.2017

Unverhoffter Besuch im Leipziger Restaurant GreenSoul: Martin Gore speiste vor dem Konzert von Depeche Mode dort vegetarisch.

28.05.2017