Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Der Aktenordner zum Mittagessen
Leipzig Boulevard Der Aktenordner zum Mittagessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 19.05.2015

" Dem Geschäftsführer ist klar, welche Gefahren von einem allergischen Schock ausgehen. "Aber jeder Allergiker ist doch selbst der größte Spezialist." Bislang seien unkomplizierte Beratungen durch das Personal möglich gewesen. Demnächst dürfen seine Leute aber nicht mehr bei der Speisenwahl für Allergiker helfen, denn wenn doch etwas schief läuft, steht der Chef mit einem Bein im Gefängnis. Sein Personal, das auf Dienstleistung am Kunden geschult ist, anzuweisen, künftig nur den Aktenordner neben die Speisekarte zu legen und nichts zu sagen, sei schon ein Problem, so Rothenberger. Neben vielen weiteren: Was wird aus individuell zusammengestellten Buffets mit verschiedenen, möglicherweise allergenen, Komponenten? Wie wird garantiert, dass die Kunden nicht selbst den Löffel aus dem Heringssalat in die benachbarte Buffetschüssel legen?

Vielleicht klärt sich einiges, wenn die Bundesregierung endlich eine Durchführungsverordnung erlässt. Die fehlt bislang. Eine absurde Situation: Nach europäischem Recht könnte ein Gastwirt ab 13. Dezember verklagt werden. Doch der deutsche Gesetzgeber hat noch nicht mitgeteilt, wie genau das Ganze eigentlich umgesetzt werden soll.

Fest steht aber: Alles wird starrer. "Wir können mit unserem Angebot künftig weniger auf Jahreszeiten eingehen", erklärt Rothenberger. "Das behindert die Kreativität eines jeden Kochs." Sein Küchenchef habe übrigens drei Monate gebraucht, um den Ordner mit allen nötigen Informationen zu füllen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2014
Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_37772]Dabei werden nur zwölf der 120 Mitarbeiter in Auerbachs Keller direkt vom Mindestlohn profitieren, weil sie derzeit unter 8,50 Euro liegen.

01.12.2014

Die Sieger des ersten großen LVZ-Glühwein-Tests stehen fest: Eine Kelterei aus der Nähe von Dresden liegt in der Jury-Gunst vorn, gefolgt vom finnischen Dauerbrenner Glögi und der traditionellen Version auf dem Mittelaltermarkt.

29.11.2014

Thomas Gottschalk spendet dem Kinderhospiz Bärenherz Leipzig 50.000 Euro. Das kündigte der 64-Jährige nach seinem Sieg bei der Freitagabendshow „Die 2 – Gottschalk und Jauch gegen Alle“ an.

29.11.2014
Anzeige