Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Der Leipziger Tattoo-Opa
Leipzig Boulevard Der Leipziger Tattoo-Opa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 19.05.2015
Gerhard Lutz lässt sich mit 93 Jahren von Carlo Fiedler ein Teufel-Tattoo stechen. Quelle: Regina Katzer

Während Menschen in seinem Alter diesem Körperschmuck normalerweise skeptisch gegenüber stehen, war sie für Gerhard Lutz eine heimliche Leidenschaft.

Eine, die er lange nicht ausleben durfte. Seine Ehefrau hatte es verboten. Zwei Jahre nach ihrem Tod hat sich der Rentner aus Leutzsch nun doch getraut: Ein kleiner roter Teufel ziert seit einer Woche seinen rechten Oberarm. "Ich habe gedacht, das gönne ich mir jetzt", sagt der freundliche ältere Herr mit den dünnen, weißen Haaren. Die Vorlage für das Motiv fand er in einer Ausgabe der Leipziger Volkszeitung. "Es sollte etwas Fröhliches sein", erklärt er seine Wahl. "Etwas, das einen schmunzeln lässt."

Tätowierer Carlo Fiedler guckte nicht schlecht, als der Rentner in sein Studio kam. "Mit 93 ein Tattoo - das ist schon eine andere Hausnummer", meint der 26-Jährige, der seit drei Jahren einen eigenen Laden in der Georg-Schwarz-Straße betreibt. Normalerweise sind seine Kunden zwischen 20 und 30. Der bisher älteste war immerhin 60 Jahre alt. Prinzipiell sei es kein Problem, ältere Menschen zu tätowieren, sagt Fiedler. "Es kann aber sein, dass Entzündungen bei ihnen schlechter verheilen." Weil Lutz Gerhard in guter körperlicher Verfassung ist und auch an keiner Herzkrankheit leidet, spricht nichts gegen das Tattoo. Das Stechen selbst erträgt der Senior ohne zu klagen. "Das Farbe durchdrücken habe ich kaum gespürt", berichtet er. Nur das Stechen der Umrisse sei ein wenig unangenehm gewesen. Knapp drei Stunden dauert die Prozedur - dann prangt auf dem Oberarm des 93-Jährigen die knallrote, diabolische Figur.

Vielleicht hat sich Lutz Gerhard auch deshalb für das Tattoo entschieden, weil er in vieler Hinsicht kein typischer Rentner ist. Trotz seines hohen Alters ist er geistig top fit und vielseitig interessiert. Jeden Morgen liest er die Tageszeitung, hört Nachrichten im Radio und abends am liebsten Jazz. Von einem ruhigen Dasein hält der gelernte Kaufmann gar nichts. Er beschäftigt sich mit Naturwissenschaften genauso wie mit Latein und ungarischer, chinesischer und finnischer Grammatik. "Manchmal sage ich nur zum Spaß die Zahlen von zehn bis 20 auf Finnisch auf", erzählt er. Für ihn sei das eine Art Meditation. Derzeit überlegt er, sich ein i-Pad zuzulegen und sich eine E-Mail-Adresse einzurichten.

Bei solchen technischen Dingen hilft ihm sein inoffzieller Enkel Philipp Wittner, der im selben Haus wohnt. Der 30-jährige Nachbarssohn kümmert sich um Gerhard Lutz, der ihn schon als Kleinkind kannte. Beide spielen oft zusammen Schach und hören Heavy Metal - da stören auch 60 Jahre Altersunterschied nicht. Jedes Jahr begleitet der Quasi-Enkel seinen "Großvater" außerdem zum Wave-Gotik-Treffen. "Er will da immer ein Bier trinken, eine Bratwurst essen und Leute beobachten", erzählt Wittner und fügt hinzu: "Er ist schon etwas ganz Besonderes."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.08.2013

Gina Apitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_26426]Martin Buhl-Wagner und Markus Geisenberger stehen unter der Glaskuppel und haben ein sich ähnelndes, leicht ironisches Lächeln aufgesetzt.

13.08.2013

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_26425]"Theo, wir fahr'n nach Luzern", könnte es in der Ballnacht auf der großen Opernbühne heißen. Entertainerin Vicky Leandros zündet zu später Stunde ein 40-minütiges Feuerwerk ihrer Schlager.

18.09.2017

Von Las Vegas nach Köln: Seit 15 Jahren treffen sich Verbiegungskünstler aus aller Welt, so genannte Schlangenmenschen, alle zwei Jahre zum Kongress. Das Spektakel fand bisher immer in der Showmetropole Las Vegas statt.

13.08.2013
Anzeige