Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutsche Texte, jugendlicher Sound: Richard Istel fiebert Start in die Popwelt entgegen

Nachwuchstalent aus Leipzig Deutsche Texte, jugendlicher Sound: Richard Istel fiebert Start in die Popwelt entgegen

Gesangstalent Richard Istel hat die 10. Klasse so gut wie in der Tasche. Nun fiebert der 16-jährige Leipziger seinem Profi-Start als Popsänger entgegen. Ab Freitag ist sein erstes Mini-Album mit drei Titeln im Download erhältlich.

Schon 2009 betrat Richard Istel das erste Mal große Bühnen, in der RTL-Castingshow „Das Supertalent“. 2014 kam er dann bei „The Voice Kids“ unter die besten Drei.
 

Quelle: Foto: André Kempner

Leipzig. Nur noch die mündliche Ethik-Prüfung, dann hat Gesangstalent Richard Istel die 10. Klasse geschafft, und seine Schulzeit ist zu Ende. In den letzten Nächten konnte der 16-Jährige kaum schlafen – vor Aufregung. Denn jetzt will er richtig loslegen mit seiner musikalischen Karriere. Am Freitag erscheint Richards erste EP als Solokünstler „Still mit dir“ (eine EP ist ein Mini-Album mit drei Titeln). Zwei Jahre hat der Teenie aus Gohlis mit seinem Vocal Coach Robin D. und vielen anderen Unterstützern darauf hingearbeitet: „Nun wünsche ich mir, dass ich so viele Menschen wie möglich erreiche und dass die Leute es mögen.“ In Baden-Württemberg und an der Nordsee wird die Single schon von einigen Radiosendern gespielt. Die in Leipzig ansässigen „Heimatsender“ halten sich bisher zurück, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Eine deutschlandweite Fanbasis und perfekte Vernetzung in den sozialen Netzwerken hat der Leipziger dank der Castingshow „The Voice Kids“, in der er 2014 unter die besten Drei kam. Mit seinen Produzenten und Songschreibern hat Richard sich auf deutsche Texte mit modernem, jugendlichem elektronischem Sound festgelegt. Wenn die Downloads von „Still mit dir“ jetzt richtig gut anlaufen, will der Popsänger für ein Jahr nach Berlin gehen und sein Handwerk auch als Produzent und Songschreiber lernen. Ansonsten greift Plan B, dann beginnt er eine Ausbildung als Logopäde.

Die nächsten musikalischen Schritte stehen auf jeden Fall fest: Im September geht es auf Clubtour, unter anderem gibt es am 16. September einen Auftritt im Leipziger Täubchenthal. Ab Oktober wollen Richard Istel und sein Team am ersten Album arbeiten, die Veröffentlichung ist für März 2017 geplant.

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr