Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Deutsche Texte, jugendlicher Sound: Richard Istel fiebert Start in die Popwelt entgegen
Leipzig Boulevard Deutsche Texte, jugendlicher Sound: Richard Istel fiebert Start in die Popwelt entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 02.06.2016
Richard Istel am heimischen Klavier. Mit deutschen Texten und Elektropop will er seinen musikalischen Weg gehen.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Nur noch die mündliche Ethik-Prüfung, dann hat Gesangstalent Richard Istel die 10. Klasse geschafft, und seine Schulzeit ist zu Ende. In den letzten Nächten konnte der 16-Jährige kaum schlafen – vor Aufregung. Denn jetzt will er richtig loslegen mit seiner musikalischen Karriere. Am Freitag erscheint Richards erste EP als Solokünstler „Still mit dir“ (eine EP ist ein Mini-Album mit drei Titeln). Zwei Jahre hat der Teenie aus Gohlis mit seinem Vocal Coach Robin D. und vielen anderen Unterstützern darauf hingearbeitet: „Nun wünsche ich mir, dass ich so viele Menschen wie möglich erreiche und dass die Leute es mögen.“ In Baden-Württemberg und an der Nordsee wird die Single schon von einigen Radiosendern gespielt. Die in Leipzig ansässigen „Heimatsender“ halten sich bisher zurück, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Eine deutschlandweite Fanbasis und perfekte Vernetzung in den sozialen Netzwerken hat der Leipziger dank der Castingshow „The Voice Kids“, in der er 2014 unter die besten Drei kam. Mit seinen Produzenten und Songschreibern hat Richard sich auf deutsche Texte mit modernem, jugendlichem elektronischem Sound festgelegt. Wenn die Downloads von „Still mit dir“ jetzt richtig gut anlaufen, will der Popsänger für ein Jahr nach Berlin gehen und sein Handwerk auch als Produzent und Songschreiber lernen. Ansonsten greift Plan B, dann beginnt er eine Ausbildung als Logopäde.

Die nächsten musikalischen Schritte stehen auf jeden Fall fest: Im September geht es auf Clubtour, unter anderem gibt es am 16. September einen Auftritt im Leipziger Täubchenthal. Ab Oktober wollen Richard Istel und sein Team am ersten Album arbeiten, die Veröffentlichung ist für März 2017 geplant.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag stand in New York erneut eine Anhörung im Fall des Leipziger Star-Violinisten Stefan Arzberger an. Sie sollte Klärung bringen, ob der 43-Jährige 2015 tatsächlich eine ältere Frau in einem Hotel gewürgt hat.

31.05.2016

Hollywood lässt grüßen: In einem Sechziger-Jahre-Pünktchenkleid wurde die Leipziger Gymnasiastin Vanessa Weise (17) beim Moderenntag auf der Galopprennbahn „Miss Scheibenholz“. „Mister Scheibenholz“ wurde Leonard Pickert (19) aus Tübingen.

30.05.2016

Nach vielen Jahren als Schlagersängerin hat Sylvia Martens das Genre gewechselt: Mit dem Künstlernamen Nea und Discosound der achtziger Jahre will die Wahlleipzigerin ganz groß durchstarten. Das erste Doppel-Album ist soeben erschienen. In ihren selbst geschriebenen Songs greift die Popsängerin schwergewichtige Themen auf.

26.05.2016
Anzeige