Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard EM-Auftakt im Bayerischen Bahnhof: Guido Schäfer und Daniel Frahn
Leipzig Boulevard EM-Auftakt im Bayerischen Bahnhof: Guido Schäfer und Daniel Frahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 10.06.2016
Ex-RB-Kapitän Daniel Frahn (l.) und LVZ-Chefreporter Guido S. (Name der Redaktion bekannt) stimmen die 250 Fans im Bayerischen Bahnhof mit Frahnis Expertise und Schäfers Anekdoten auf die EM ein. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Launiger Auftakt in die Europameisterschaft: LVZ-Chefreporter Guido Schäfer stimmte rund 250 Fußball-Freunde am Freitagabend gemeinsam mit dem langjährigen RB-Kapitän Daniel Frahn auf das vierwöchige Turnier ein. Bevor der Ball im Match Frankreich gegen Rumänien rollte, erfreute sich das Publikum vor der romantischen Kulisse des Bayerischen Bahnhofs an Frahn-Toren, Schäfer-Fouls und witzigen Dialogen des Duos.

Zum EM-Auftakt hat sich Ex-RB-Spieler und Publikumsliebling Daniel Frahn den Fragen von LVZ-Chefreporter Guido Schäfer gestellt. (Bilder: Christian Modla und Jan Emendörfer)

Dabei kam Frahn in Begleitung seiner Freundin Steffi zurück nach Leipzig. Doch lang werden sie nicht mehr zu zweit sein. Es hat sich Nachwuchs angekündigt. Im Dezember soll es soweit sein. Auch Frahns Nachfolger (im Kapitänsamt bei RB Leipzig) Dominik Kaiser gab sich am Freitag die Ehre.

F.S./joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig war 16 Jahre lang nicht nur Drehort, sondern zweite Heimat für Schauspielerin Jutta Kammann. In Leipzig hat die Münchnerin noch immer gute Freunde, bei denen sie gerade zu Besuch ist.

08.06.2016

Maximilian, Sophie, Mats oder gar Luca? Der Leipziger Zoo sucht für sein in der vergangenen Woche zur Welt gekommenes Tapir-Jungtier einen Namen.

06.06.2016

Im Vorfeld des 22. Leipziger Opernballs holen sich die Organisatoren holländische Künstler zur Unterstützung an Bord. Der Mann heißt Romeo, kommt mit Blumen und hat vor wenigen Tagen auf einer Messe sage und schreibe 83 000 weibliche Fans glücklich gemacht. Gemäß dem Ballmotto „Let’s dance dutch“ wird Romeo mithelfen, das Opernhaus am 10. September in ein Blumenmeer zu verwandeln.

18.09.2017
Anzeige