Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Einblicke in den Alltag eines Leipziger Pflegeheims: Fotografien jenseits der Klischees
Leipzig Boulevard Einblicke in den Alltag eines Leipziger Pflegeheims: Fotografien jenseits der Klischees
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 22.10.2013
Ausspannen - quasi über den Dächern der City. Quelle: Martin Neuhof

Entstanden sind sehr persönliche Porträts der Bewohner. Zu betrachten nunmehr bis zum Jahresende in einer sehenswerten Ausstellung in der 6. Etage der am Neumarkt 27 befindlichen Senioreneinrichtung.

Er habe bis dato keine Berührungspunkte mit solch einer Heimstatt gehabt, so Neuhof. "Wir stehen seit Jahren mit der Tafel in Kontakt, versuchen, den Verein zu unterstützen. Und im Rahmen einer Schau, die Herr Neuhof mal für die Tafel machte, hatten wir uns kennengelernt", erklärt Einrichtungsleiterin Heike Formann. Ob er sich vorstellen könne, auch mal in "ihr" Seniorenzentrum zu kommen, hatte sie den jungen Mann damals gefragt - und seine Neugier geweckt.

Im Dresdner Hof stieß Neuhof dann auf Menschen, "die keineswegs einsam sind", wie landläufige Meinungen suggerieren. Obwohl nicht jeder Tag in einem positiven Licht stehe, seien die Bewohner doch fröhlich, lachten miteinander, säßen nicht selten gemütlich beisammen.

Auch anfängliche Sorgen über mögliche skeptische Reaktion auf "den Fremden" hätten sich letztlich als unbegründet erwiesen. "Im Gegenteil - unsere Bewohner fühlten sich bei Einzelporträts sogar geehrt, konnten kaum glauben, dass der Fotograf extra gekommen war, um sie abzulichten. Wir sind sehr stolz, die tollen Bilder jetzt präsentieren zu dürfen", sagt Kundenmanagerin Diana Richter, die das Projekt mit begleitete. "Für unsere Bewohner, ihre Angehörigen und die Mitarbeiter sind die Fotos sehr persönliche Porträts ihres Lebens hier im Haus. Mit seinem aufmerksamen Blick und einem feinen Gespür hat Martin Neuhof aber auch für Fotografieliebhaber eindrucksvolle Augenblicke eingefangen, die jenseits gängiger Klischees vom Altenheim einen sehr lebendigen und würdevollen Blick auf das Alter werfen."

Neben dem Großvater habe Friedrich Gahlbeck, der jüngste Meister-Fotograf der DDR, schon früh Neuhofs Interesse am Fotografieren bestärkt, wusste Richter überdies zu erzählen. Dabei hatte sich der junge Mann nach seiner Mediengestalter-Ausbildung eher der Grafik zuwenden wollen. Bis er Weihnachten 2000 eine Digitalkamera bekam - Seit 2008 arbeitet Neuhof professionell als Fotograf, möchte in Porträts vor allem "den Charakter des Menschen mit all seinen Fehlern, Träumen, Gefühlen und Wünschen nach außen kehren".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.10.2013

Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-2757165880001-LVZ] Leipzig. Schauspieler Matthias Schweighöfer tourt derzeit durch ganz Deutschland, um seinen aktuellen Film "Frau Ella" zu promoten.

20.10.2013

Es war ein festlicher Abend am Rande des feierlichen Jubiläums zum 200. Jahrestages der Völkerschlacht zu Leipzig. Die Peter-Degner-Stiftung konnte am Freitagabend, wenn auch verspätet, Großfürst Michaiil Georgi Romanow, Sohn von Maria Wladimirowna, Großfürstin von Russland und Franz Wilhelm, Prinz von Preußen, im Club International begrüßen.

19.10.2013

Neue Models gesucht! Sie sollen bei den Messen Hochzeit - Feste - Feiern in Dresden und Leipzig Anfang Januar 2014 über den Laufsteg gehen und Braut- und Festmode präsentieren.

19.05.2015
Anzeige