Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Einsatz für den Osten: Thomas de Maizière erhält Medienpreis "Heiße Kartoffel"
Leipzig Boulevard Einsatz für den Osten: Thomas de Maizière erhält Medienpreis "Heiße Kartoffel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 24.10.2014
Innenminister Thomas de Maizière hat die "Heiße Kartoffel" 2014 gewonnen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die undotierte Auszeichnung würdigt sein langjähriges politisches Wirken und seinen Einsatz für den Osten Deutschlands.

„Die Mitwirkung am Prozess der Wiedervereinigung war und ist bisher das bedeutendste Projekt, an dem ich mitarbeiten durfte“, sagte der CDU-Politiker am Freitag laut einem vorab verbreiteten Redetext bei der Verleihung im Bundesverwaltungsgericht Leipzig. De Maizières politischer Lebensweg sei eng mit dem Zusammenwachsen der beiden deutschen Staaten verbunden, begründeten die Auslober ihre Wahl.

Er habe sich um Land und Gesellschaft besonders verdient gemacht. Wie kaum ein anderer Politiker habe sich de Maizière seit 1989 für Aufbau, Entwicklung und Zusammenwachsen von Ost und West engagiert, hieß es. In politischen Ämtern auf Landes- und Bundesebene in Schwerin, Dresden und Berlin habe er „in vorbildlicher Weise“ die Interessen des Landes und seiner Menschen vertreten.

Die Preisträger bekommen eine Skulptur, die der Leipziger Künstler Jörn Konrad jährlich als Unikat fertigt. Der Förderverein Heiße Kartoffel vergibt die Auszeichnung seit 1993 für besonderes Wirken für die Region Sachsen, Sachsen-Anhalts und Thüringen. Zu den bisher Geehrten gehören der Evolutionsforscher Svante Pääbo, der Dirigent Kurt Masur und Ex-Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel zu lachen gab es, als Komiker Hape Kerkeling in Leipzig sein autobiografisches Buch "Der Junge muss an die frische Luft" vorstellte. Riesiger Andrang herrschte in Lehmanns Buchhandlung, die mit 250 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt war.

24.10.2014

1000 Seiten für 1000 Jahre Leipzig – Autorin Sabine Ebert will zum Stadtjubiläum ihr neues Buch „1815 – Blutfrieden“ herausbringen. Die Romanfortsetzung zum Völkerschlachtepos „1813 – Kriegsfeuer“ soll auf der Buchmesse im März 2015 erscheinen.

23.10.2014

Die Erfolgsserie „In aller Freundschaft“ erhält Anfang nächsten Jahres einen Ableger im ARD-Vorabendprogramm. Voraussichtlich im Januar soll jeweils donnerstags um 18.50 Uhr „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“ an den Start gehen.

23.10.2014
Anzeige