Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elf Direktoren und fünf Namen in 50 Jahren: Hotel Radisson feiert runden Geburtstag

Elf Direktoren und fünf Namen in 50 Jahren: Hotel Radisson feiert runden Geburtstag

Fußballgott Diego Maradona wohnte eine Woche mit seiner ganzen Familie im Hotel, freute sich über "Leberwurstbemmen" und hinterließ zum Abschied eine Widmung am Spiegel.

Voriger Artikel
Nacktrodeln im Leipziger Freizeitpark Belantis – 26-Jähriger streicht Siegprämie ein
Nächster Artikel
Hilfe für den Gerd Müller des Ostens - Fußball-Familie spendet Geld für Klaus Havenstein

Foto zuum Festakt: Das Hotel am Augustusplatz, heute unter der Marke Radisson Blu, feiert Jubliäum.

Quelle: André Kempner

Auch Hollywoodstar Kevin Kostner, Jazzmusiker Louis Armstrong, Schlagerlegende Mireille Mathieu und Schallplattenmillionär Freddy Quinn bezogen Zimmer im Radisson Blu am Augustusplatz, das vor 50 Jahren eröffnet wurde. Vermutlich würde aber jeder dieser Promis von einem anderen Haus sprechen: 1965 als Hotel Deutschland eröffnet, hieß es ab 1973 Hotel am Ring, von 1990 bis 1992 erneut Hotel Deutschland, danach bis 2006 Mercure am Augustusplatz. Nach einer kompletten Sanierung firmierte das Haus ab 2006 als Radisson SAS und ab 2009 als Radisson Blu.

Als fünftes Leipziger Interhotel ging es am 20. Februar 1965 mit dem Top-Standard der damaligen Zeit an den Start: "Alle Zimmer sind mit einer eigenen Sanitärzelle, Dusche oder Bad ausgestattet. Radioapparate, Telefone und elektrische Weckuhren vervollständigen den Komfort für den modernen Menschen", hieß es in der Werbung. "Wir haben alles mit eigenen Mitarbeitern in Schuss gehalten: Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro", erinnert sich die heutige Direktionsassistentin Kristine Kreft (61), die dem Hotel seit 34 Jahren die Treue hält. "Sogar die sechs Meter hohen Stores haben wir selbst mit der Waschmaschine gewaschen und aufgehängt." Elf Direktoren hat Kreft in all den Jahren erlebt - zwei vor der Wende und neun danach.

 

Zu DDR-Zeiten war das Haus stets ausgelastet, ohne Werbung machen zu müssen. Reisegruppen aus dem sozialistischen Ausland, Messebesucher, Dokfilmfestival-Gäste, in Leipzig gastierende Künstler, die Teilnehmer großer Sportereignisse, aber auch Funktionäre von SED und Massenorganisationen sorgten stets für volles Haus. Mehrere Restaurants und Bars, eine Grillbar, die Orangerie, die Nachttanzbar oder ein Friseursalon boten den Hotelgästen Verköstigung und Unterhaltung. Das änderte sich nach 1990: Die Restaurants waren nicht mehr ausgelastet und wurden zu Tagungsräumen umgebaut. Computertechnik hielt Einzug, das Personal wurde drastisch reduziert, Dienstleistungen ausgelagert.

Für Hoteldirektorin Sandra Epper (38), die seit Januar im Hause ist, begann die Arbeit gleich mit der Vorbereitung des Jubiläumsjahres: "Ich war richtig begeistert, dass die Mitarbeiter so viel aufbewahrt haben." Aus Fotos wurde eine Präsentation erstellt, die heute Abend gezeigt wird, wenn Kunden, Mitarbeiter und auch rund 15 Ehemalige gemeinsam den 50. Hotelgeburtstag feiern. "Wenn man sich die Bilder anschaut, ist das wie eine Zeitmaschine", schmunzelt die Neu-Leipzigerin.

Das heutige Vier-Sterne-Hotel versteht sich als mittelgroßes Haus in der boomenden Hotelstadt Leipzig, mit acht Tagungsräumen und einem Restaurant. Den kommenden Mitbewerbern sieht Sandra Epper gelassen entgegen: "Wir schauen positiv in die Zukunft. Unser Team und unsere Servicephilosophie sind über die Jahre gewachsen, das Haus ist gut aufgestellt."

 

 

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2015

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr