Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Elf Direktoren und fünf Namen in 50 Jahren: Hotel Radisson feiert runden Geburtstag
Leipzig Boulevard Elf Direktoren und fünf Namen in 50 Jahren: Hotel Radisson feiert runden Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 05.03.2015
Foto zuum Festakt: Das Hotel am Augustusplatz, heute unter der Marke Radisson Blu, feiert Jubliäum. Quelle: André Kempner

Auch Hollywoodstar Kevin Kostner, Jazzmusiker Louis Armstrong, Schlagerlegende Mireille Mathieu und Schallplattenmillionär Freddy Quinn bezogen Zimmer im Radisson Blu am Augustusplatz, das vor 50 Jahren eröffnet wurde. Vermutlich würde aber jeder dieser Promis von einem anderen Haus sprechen: 1965 als Hotel Deutschland eröffnet, hieß es ab 1973 Hotel am Ring, von 1990 bis 1992 erneut Hotel Deutschland, danach bis 2006 Mercure am Augustusplatz. Nach einer kompletten Sanierung firmierte das Haus ab 2006 als Radisson SAS und ab 2009 als Radisson Blu.

Als fünftes Leipziger Interhotel ging es am 20. Februar 1965 mit dem Top-Standard der damaligen Zeit an den Start: "Alle Zimmer sind mit einer eigenen Sanitärzelle, Dusche oder Bad ausgestattet. Radioapparate, Telefone und elektrische Weckuhren vervollständigen den Komfort für den modernen Menschen", hieß es in der Werbung. "Wir haben alles mit eigenen Mitarbeitern in Schuss gehalten: Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro", erinnert sich die heutige Direktionsassistentin Kristine Kreft (61), die dem Hotel seit 34 Jahren die Treue hält. "Sogar die sechs Meter hohen Stores haben wir selbst mit der Waschmaschine gewaschen und aufgehängt." Elf Direktoren hat Kreft in all den Jahren erlebt - zwei vor der Wende und neun danach.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_39890]

Zu DDR-Zeiten war das Haus stets ausgelastet, ohne Werbung machen zu müssen. Reisegruppen aus dem sozialistischen Ausland, Messebesucher, Dokfilmfestival-Gäste, in Leipzig gastierende Künstler, die Teilnehmer großer Sportereignisse, aber auch Funktionäre von SED und Massenorganisationen sorgten stets für volles Haus. Mehrere Restaurants und Bars, eine Grillbar, die Orangerie, die Nachttanzbar oder ein Friseursalon boten den Hotelgästen Verköstigung und Unterhaltung. Das änderte sich nach 1990: Die Restaurants waren nicht mehr ausgelastet und wurden zu Tagungsräumen umgebaut. Computertechnik hielt Einzug, das Personal wurde drastisch reduziert, Dienstleistungen ausgelagert.

Für Hoteldirektorin Sandra Epper (38), die seit Januar im Hause ist, begann die Arbeit gleich mit der Vorbereitung des Jubiläumsjahres: "Ich war richtig begeistert, dass die Mitarbeiter so viel aufbewahrt haben." Aus Fotos wurde eine Präsentation erstellt, die heute Abend gezeigt wird, wenn Kunden, Mitarbeiter und auch rund 15 Ehemalige gemeinsam den 50. Hotelgeburtstag feiern. "Wenn man sich die Bilder anschaut, ist das wie eine Zeitmaschine", schmunzelt die Neu-Leipzigerin.

Das heutige Vier-Sterne-Hotel versteht sich als mittelgroßes Haus in der boomenden Hotelstadt Leipzig, mit acht Tagungsräumen und einem Restaurant. Den kommenden Mitbewerbern sieht Sandra Epper gelassen entgegen: "Wir schauen positiv in die Zukunft. Unser Team und unsere Servicephilosophie sind über die Jahre gewachsen, das Haus ist gut aufgestellt."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2015

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Schaulustige haben am Samstag im Leipziger Freizeitpark Belantis einer freizügigen Rodelveranstaltung beigewohnt. Gut zwei Dutzend Frauen und Männer wagten sich nur mit dem Nötigsten bekleidet auf die 50 Meter lange Kunstschneepiste, darunter auch die TV-Sternchen Melanie Müller und Micaela Schäfer.

02.03.2015

Hunderte Schaulustige haben am Samstag im Leipziger Freizeitpark Belantis einer freizügigen Rodelveranstaltung beigewohnt. Gut zwei Dutzend Frauen und Männer wagten sich nur mit dem Nötigsten bekleidet auf die 50 Meter lange Kunstschneepiste, darunter auch die TV-Sternchen Melanie Müller und Micaela Schäfer.

02.03.2015

[gallery:500-4086884443001-LVZ] Leipzig. Familienrodeln in Belantis: Nachdem am Samstag die freizügige Variante dran war, haben am Sonntag Eltern und Kinder die acht Meter hohe und 40 Meter lange Rodelrampe in Belantis dazu genutzt, um in die Tiefe zu sausen.

01.03.2015