Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Elvis' Tourbus für 263 000 Dollar versteigert
Leipzig Boulevard Elvis' Tourbus für 263 000 Dollar versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 17.05.2015
Anzeige
New York

n. Nach Angaben des Auktionshauses Julien's Auctions waren das etwa 100 000 Dollar mehr als erwartet.

Elvis hatte den Bus ein Jahr vor seinem Tod für sich und das Quartett "The Stamps" gekauft, mit dem er auf Tour gehen wollte. Der Bus hatte zwölf Sitze und neun Betten, Klimaanlage, Fernseher und Kühlschrank. Und überall ist Presleys Motto TCB für "Taking Care of Business" ("Kümmere mich ums Geschäft" oder auch einfach "ich erledige das") zu sehen.

Für gute 40 000 Dollar, und damit auch mehr als erwartet, gingen noch zwei andere Elvis-Souvenirs weg. Knapp 47 000 Dollar brachte eine komplette Army-Uniform des Sängers mit Jacke, Hose, Mütze, Hemd und Schuhen. 41 600 Dollar kostete eine besondere Erinnerung an Priscilla: Die Heiratsurkunde der später gescheiterten Ehe.

Schon am Freitag war eine Gitarre von Ex-Beatle George Harrison versteigert worden. Der Musiker hatte die "Mastersound MS 500" im Sommer 1963 gespielt. Damals hatte sie ein paar britische Pfund gekostet, jetzt brachte sie 490 000 Dollar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Udo Lindenbergs Geburtsstadt hat ihrem berühmtesten Sohn ein besonderes Geschenk gemacht - und er ihr: Auf einem Kreisverkehr in dem 47 000-Seelen-Städtchen Gronau im Westmünsterland reckt seit Samstag ein überlebensgroßer Udo Lindenberg sein Mikrofon in die Höhe.

17.05.2015

Mit Bands wie Lordi, Saxon und Dragonforce will das neue Festival "Rockfels" auf der Loreley Hard-Rock- und Heavy-Metal-Fans anlocken. "Damit werden die Weichen langfristig gestellt", sagte der Veranstalter Ulrich Lautenschläger am Samstag laut Mitteilung.

16.05.2015

Die verbliebenen vier Sänger der britisch-irischen Boygroup One Direction hegen keinen Groll gegen ihren ausgeschiedenen Bandkollegen Zayn Malik (22). "Natürlich waren wir zuerst sauer", sagte Liam Payne (21) in der US-Show "Late Late Show" am Freitag.

16.05.2015
Anzeige