Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Emotionale Allianz: Sarah Connor singt für Holiday on Ice – Gastspiel im Dezember in Leipzig
Leipzig Boulevard Emotionale Allianz: Sarah Connor singt für Holiday on Ice – Gastspiel im Dezember in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 17.11.2011
Anzeige

Die aktuelle Ausgabe trägt den Untertitel „Speed“ und bringt neben jeder Menge dynamischer Eislauf-Emotionen auch die Musik von Sarah Connor mit nach Leipzig. Denn die aus Funk, Fernsehen und Chartlisten bekannte Popsängerin hat zwei Stücke exklusiv zur Show beigesteuert.

Am Donnerstag, zwei Tage nachdem Connor als Jurorin der TV-Castingshow „X-Factor“ das Ausscheiden ihrer Schützlinge BenMan verschmerzen musste, präsentierte sie im Steigenberger Grandhotel in der Leipziger City persönlich ihre Musik für die aktuelle Eislaufshow-Variation. „Gone“ und „Gimme Some More“ heißen die beiden Stücke, die an prägnanter Stelle in der Show auf Videoleinwand zu hören und sehen sein werden. Beim kurzen Anspielen auf der Pressekonferenz lässt sich zumindest erahnen, dass es sich dabei um eine kuschelrockige Ballade und einen beschwingteren Popsong mit einer Nuance Shuffle-Beat handeln könnte.

Leipzig. Holiday on Ice gastiert pünktlich zur Weihnachtszeit wieder einmal in der Messestadt. Vom 21. bis 26. Dezember wird das Kufen- und Akrobatikspektakel im neuen Gewand in der Arena Leipzig zu sehen sein. Die aktuelle Ausgabe trägt den Untertitel „Speed“ und bringt neben jeder Menge dynamischer Eislauf-Emotionen auch die Musik von Sarah Connor mit nach Leipzig.

Connor berichtet nach der Vorstellung von ihren ersten Berührungen mit der seit 68 Jahren um den Globus reisenden Show und von der Begeisterung, die sie dabei erfahren konnte. „Holiday on Ice ist sehr viel spektakulärer, als ich erwartet hatte. Die Kostüme, die ständig wechselnden Farben, die Tänzer, Stunts und die Musik - einfach toll.“, sagte die äußerst erfolgreiche Sängerin am Donnerstag vor etwa 40 Journalisten in der Leipziger Nobelunterkunft.

Die Zusammenarbeit mit der Holiday-on-Ice-Crew sei ihr erstes Auftragswerk gewesen, erklärte Connor. Zuvor habe sie immer nur Songs für ihre eigenen Alben geschrieben. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit dem Veranstalterteam wurde ihr die Arbeit auf neuem Terrain aber sehr erleichtert: „Ich bekam zu den Szenen ein gutes Briefing vom Kreativteam. Man hat mir erklärt, dass es sich beispielsweise bei der einen Szene um das wichtigste Solo handelt, in dem Rohene Ward trauert, weil er seine große Liebe verloren hat. Ich habe dann einen Song über einen Mann geschrieben, der an gebrochenem Herzen zu zerbrechen droht.“, erklärte Connor.

Ihre Musik in Kombination mit der Ausdrucksstärke des Solo-Eistänzers habe sie bei der Premiere in Hamburg dann sogar zu Tränen gerührt, berichtet die Sängerin. Zusammen mit ihrer Familie saß sie in der ersten Reihe der Show: „Meine Mutter wünscht sich schon seit ihrer Kindheit, mal eine Holiday on Ice Show zu sehen, aber meine Oma konnte sich die Karten damals nicht leisten. Heute bin ich in der luxuriösen Situation, meine ganze, riesige Familie einladen zu können“, erzählte die 31-jährige Wahl-Berlinerin begeistert.

Wer es der Sängerin beim Leipziger Gastspiel gleich tun möchte, muss pro Person zwischen 20 und 40 Euro einplanen. Dafür gibt es dann neben der Sangeskunst von Sarah Connor auch spektakuläre Eislauf-Action zu erleben. Denn der Untertitel „Speed“ kommt hier nicht von ungefähr. Waghalsige Flugakrobatik und ein echter Eisschnelllauf-Wettkampf stehen ebenso auf dem Programm wie Motorrad-Stunts und jede Menge Pyrotechnik.

Internet: www.holidayonice.com

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der beliebte Held der DDR-Indianerfilme und Star der Bad Segeberger Festspiele, Gojko Mitic, wird jetzt im Film zum Mordverdächtigen. In der ZDF-Krimireihe „Soko Leipzig“ spielt er sich selbst: Den Schauspieler Gojko Mitic, der mit blutverschmierten Händen neben der Leiche eines Doktoranden gefunden wird.

16.11.2011

Zum Wettkönig hat es leider nicht gereicht – trotzdem ist der 30-jährige Marco Hösel aus dem  Erzgebirge mit seinem Auftritt bei der Leipziger „Wetten, dass.

06.11.2011

Es war die Nachricht des Abends: Hape Kerkeling wird nicht der Nachfolger von Thomas Gottschalk. In der 117 Minute der live aus Leipzig übertragenen „Wetten, dass.

06.11.2011
Anzeige