Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Fantreffen bei "In aller Freundschaft": Stars fahren mit Blaulicht vor
Leipzig Boulevard Fantreffen bei "In aller Freundschaft": Stars fahren mit Blaulicht vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 14.10.2013
Die Darsteller von "In aller Freundschaft" freuen sich auf das 15-jährige Serienjubiläum und das große Fantreffen am Sonnabend. Quelle: Rudolf Karl Wernicke

Es findet zum 15-jährigen Bestehen der Serie statt.

Ein Fantreffen mit 400 Gästen und allen Schauspielern der ARD-Erfolgsserie - das gab es in Leipzig noch nie. Über 5000 TV-Zuschauer aus Deutschland und den Nachbarländern wollten im Internet eins der begehrte Tickets dafür haben. Doch die Media City Ateliers an der Kantstraße bieten nur Platz für 400 Leute. Die Gewinnerschar ist bunt gemischt, Glück hatten neben Serienfans aus Deutschland auch einige aus Frankreich, Österreich, Schweiz, den Niederlanden und Dänemark.

Ab 14.30 Uhr können sich die Gäste am Sonnabend um den roten Teppich - der in Wirklichkeit ein grüner sein wird - postieren. Gegen 15 Uhr fahren die Schausspieler mit Blaulicht im Rettungswagen vor. Dann gibt es zunächst Gelegenheit für Fotos, Autogramme und Fragen, übrigens auch für jene TV-Zuschauer, die keine Eintrittskarte ergattert haben.

Für alle Gäste des Fantreffens sind dann die Türen der Sachsenklinik bis gegen 23 Uhr geöffnet. Es gibt Studioführungen mit Professor Simoni und seinem Team. Wer schon immer mal den OP-Saal, das Ärztezimmer oder auch das Büro der resoluten Verwaltungschefin Sarah Marquardt besuchen wollte, bekommt Gelegenheit dazu.

Den ganzen Tag stehen die Schauspieler für Autogramme, Fotos und Fragen zur Verfügung. Original-Requisiten aus der Serie werden versteigert und der "Superfan" wird gesucht. Wer Lust hat, darf mit Pokerface Thomas Koch, der sonst als smarter Doktor Brentano die Patienten verarztet, sein Poker-Können testen. Einige Besucher bekommen sogar die Möglichkeit, gemeinsam mit einigen Schauspielern eine OP-Szene zu drehen. Am Abend können sich die Fans dann im Mediengarten der Media City bereits Folge 626 anschauen, die für alle anderen Zuschauer erst im Dezember zu sehen ist: Arzu bringt ihr Baby zur Welt.

Die erste Folge der in Leipzig gedrehten Klinikserie lief am 26. Oktober 1998 über den Bildschirm. Heute verfolgen wöchentlich etwa sechs Millionen Zuschauer die erfolgreiche ARD-Arztserie, die es bisher auf über 600 Folgen, 54 000 Drehbuchseiten und 465 Stunden Sendezeit brachte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.10.2013

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passion heißt Leidenschaft. Die hat Matthias Vogt sowohl für Musik als auch für Instrumente. Deshalb hat er seiner Werkstatt den Slogan "Passion in brass" hinzugefügt.

12.10.2013

[image:php201310111847091c336b8080.jpg]

Eine Neu-Leipzigerin hat es in den Playboy geschafft: Victoria Paschold (22) ist als Playmate des Monats November zu bewundern.

11.10.2013

Am Sonntagabend startet bei Sat.1 die neue Reihe "Die Promi-Hochzeitsplaner". Wer sich Folge Eins anschaut, wird viele Bilder aus Leipzig sehen. Es geht um die Hochzeit von André (37) und Susi (25) aus Coswig (Sachsen-Anhalt).

11.10.2013
Anzeige