Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Flugverbot - auch Leipziger sind gestrandet
Leipzig Boulevard Flugverbot - auch Leipziger sind gestrandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 20.04.2010
Anzeige

. Mit seiner Frau Elke hing er am Ende einer Schiffsreise auf Mallorca fest, der Heimflug sollte schon am Sonnabend nach Leipzig sein, wurde aber gestrichen. "Mit dem Schiff kamen wir zwar in Palma de Mallorca an, aber nicht durch die Luft weiter", berichtete Zimmer nach seiner glücklichen Rückkehr. "TUI hat sich aber mächtig angestrengt, das Schiff weiter nach Genua gelenkt und dort standen Busse, die uns heute Nacht - nach 17 Stunden Fahrt - in Leipzig entließen." Zimmers hatten schon überlegt, wer sie bei Abwesenheit beim Ball vertreten kann,aber es fiel ihnen niemand ein. "Aber nun wird alles gut und wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen im Marriott!"

[image:php40cff68c08201004201752.jpg]

Auf den Philippinen hängt Christopher Wachsmuth, Plastischer Chirurg aus Gohlis, fest. Seit Jahren fliegt er jedes Jahr für eine Woche nach Manila und operiert dort kostenlos die Ärmsten der Armen, die an schweren Missbildungen im Gesicht, an Gaumen und Rachen leiden. Nach seinem diesjährigen Einsatz wollte er längst auf dem Heimweg sein. Daheim ist die Praxis voll, der OP-Plan dicht. Doch da kein Flug nach Frankfurt geht, hat Ehefrau Heike Wachsmuth erst einmal für diese Woche allen Patienten abgesagt. Der Doktor hofft, dass er und sein Reisebegleiter, Jurist Marc Bollinger, so schnell wie möglich einen Flug nach Rom bekommen und sich von dort über Prag nach Leipzig durchschlagen können.

Wolfgang Kober, Inhaber eines Reisebüro am Flughafen, macht sich Sorgen um seine Kunden aus Leipzig, die in São Paulo festsitzen und nicht nach Hause fliegen können. Er hängt ständig am Telefon und hofft, ihnen bald einen Rückflug anbieten zu können. Dagegen hatte Mallorca-Stammgast Rolf Hartmann (Geschäftsführer Golfpark Seehausen)  richtiges Glück: Nach seinem Osterurlaub erwischte er noch den letzten Flieger gen Heimat. Pech hatte allerdings der Eigentümer des Seehausener Golfparks, Franz Lauer, der ihn in Mallorca ablösen wollte: Er hockt nach wie vor in Deutschland und kommt nicht weg.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php8d0bd322d5201004201842.jpg]
Sehnsucht nach See, und sei’s auch nur nach Cospudener See, schwappte am Montagabend durch die Mädler-Passage.

20.04.2010

Seit zwanzig Jahren strampelt sich Volker Lange (Foto vorn) für die Leipziger Automesse ab. Zum Dank bekam der Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller am Freitag – nein, kein neues Auto, sondern ein gebrauchtes Tandem geschenkt.

18.04.2010

Seine sagenhafte fünfte Privataudienz beim Dalai Lama nahm Michael Fischer-Art jetzt in Zürich (Schweiz) wahr. Im Hallenstadion - einem Kongresszentrum - hielt das geistliche Oberhaupt der Tibeter einen Vortrag über die Finanzkrise.

14.04.2010
Anzeige