Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Frahn, Müller und Ernst: Frühere RB-Profis eröffnen in Leipzig ein Eiscafé
Leipzig Boulevard Frahn, Müller und Ernst: Frühere RB-Profis eröffnen in Leipzig ein Eiscafé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 08.03.2016
Christian Müller (links) eröffnet in den Höfen am Brühl mit Henrik Ernst und Daniel Frahn ein Eiscafé. Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Daniel Frahn, Henrik Ernst und Christian Müller werden Gastronomen. Die ehemaligen Mannschaftskollegen von RB Leipzig eröffnen am 24. März in den Höfen am Brühl ihr eigenes Eiscafé in der oberen Etage und dazu noch einen Kiosk für die Waffel auf die Hand im Erdgeschoss. Zum Auftakt sind einige Überraschungen geplant. „Was, das verraten wir in den kommenden Tagen auf unserer gerade gestarteten Facebookseite“, sagte Ernst.

Den Tipp für die Filiale von „La Luna“ haben die Jungunternehmer von Sebastian Heidinger bekommen. Der Spieler von Greuther Fürth besitzt seit mehreren Jahren einen eigenen Laden in Bielefeld.

Jetzt hat das Leipziger Trio die Verträge mit einer Franchise-Kette unterschrieben. „Wir wollen die zentrale Lage und Frahnis Bekanntheit nutzen“, so Ernst. Hinter dem Tresen werden die Fußballer eher weniger zu sehen sein. Ernst freut sich aber auf das Frühstück in seinem eigenen Geschäft. Eis wird er sich wegen der Sportlerfigur dagegen nur ab und zu gönnen. Lieblingssorte: Zitrone.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kabarettist Meigl Hoffmann und Pianist Kasten Wolf vom Leipziger Central-Kabarett haben sich ein zweites Standbein zugelegt: Sie kauften das traditionsreiche Ausflugslokal „Waldschänke“ in Zwickau. Ein Lokal, das ihrem Kollegen Bernd-Lutz Lange seit seiner Kindheit am Herzen liegt.

09.03.2016

Beim Casting brauchte Thomas Katrozan noch den Joker, um bei „Deutschland sucht den Superstar“ in den Deutschland-Recall zu kommen. Am Sonnabend holte sich der Tontechniker aus Leipzig von Dieter Bohlen jede Menge Lob ab und steht in der nächsten Runde.

06.03.2016

Mit 111 Stundenkilometern soll er in seinem Maserati durchs Leipziger Stadtgebiet gebraust sein. Nun droht Peter Maria Schnurr, Küchenchef des Spitzenrestaurants Falco, ein zweimonatiger Führerscheinentzug.

04.03.2016
Anzeige