Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Fridolin ist jüngster Kelly-Fan in Leipzig
Leipzig Boulevard Fridolin ist jüngster Kelly-Fan in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 28.05.2018
Jüngster Angelo-Kelly-Fan aus Leipzig - Fridolin (3) mit seinem Idol, dessen "An Angel" er am liebsten singt. Quelle: Regina Katzer
Leipzig

 Bevor Angelo Kelly, der jüngste Sproß der gleichnamigen Family die improvisierte Bühne im MediaMarkt Leipzig-Paunsdorf betrat, zückte er sein Handy und machte ein Foto von den Hunderten kreischenden Fans. Ein paar Teenager in der ersten Reihe hatten sogar Tränen in den Augen.

Erinnerungen an die Straßenmusiker

Auch Antje (35) und Tochter Kira (9) waren hin und weg, als der Kleine mit der großen Stimme plötzlich auftauchte. Die beiden hatten fast drei Stunden ausgeharrt, um den 36-Jährigen singen zu hören und ein Autogramm zu ergattern. Dass der irisch-amerikanische Musiker sogar ein paar Worte mit ihr wechselte, machte sie glücklich: „Ich habe ihm gesagt, dass seine CD richtig klasse ist.“ Noch immer erinnert sich die dreifache Mutter an ihr erstes Open-Air-Konzert mit der Kelly Family im Jahr 1993 auf der Leipziger Festwiese. Schon heute freut sie sich auf das Konzert von Angelo Kelly & Family am 18. August auf der Parkbühne Geyserhaus.

Ein Foto für die Ewigkeit: Sänger Angelo Kelly mit Antje und Tochter Kira aus Leipzig Quelle: Regina Katzer

Der kleine Fridolin mit der Gitarre

Der wahrscheinlich jüngste Angelo-Kelly-Fan im Einkaufstempel war Fridolin (3) aus Leipzig. Der Steppke mit den dunklen Locken hatte seine Gitarre dabei, um sie signieren zu lassen. Vorher war allerdings Mittagsschlaf angesagt, da Sohnemann so aufgeregt war, erzählte Mutter Ilka (36). Sie war im letzten Februar auf einem Kelly-Konzert in der Arena und hat anschließend daheim die alten CDs aus dem Schrank gekramt. „Seitdem trällert mein Sohn am liebsten den Song ’An Angel’“, plauderte die gebürtige Sachsen-Anhalterin. Mittlerweile läuft auch das neue Album „Irish Heart“ mit einem Duett von Papa Angelo mit Tochter Emma rauf und runter.

Jüngster Angelo-Kelly-Fan aus Leipzig - Fridolin (3) mit seinem Idol, dessen "An Angel" er am liebsten singt. Quelle: Regina Katzer

„Küchenschlächter“ unter sich

Ein Klassentreffen der Ex-Küchenschlächter in Berlin erlebte der Leipziger Daniel Bäzol (43) am Wochenende. Im Mai 2017 hatte der Hobbykoch in der ZDF-Kochsendung „Küchenschlacht“ mit seiner Leibspeise auf sich aufmerksam gemacht. Noch heute erinnert sich der Food-Blogger an diese schöne Zeit. Im Publikum saßen neben seiner Ehefrau Conny auch viele Rentner aus der Pleißestadt. Die machten Selfies mit ihrem Star aus der Heimat und waren von Daniels Königsberger Klopsen total begeistert. „Kochen kann ich, hochdeutsch sprechen nicht“, lautete das Fazit des gebürtigen Sachsen nach seiner erfolgreichen Schlacht. Mit 130 Hobbyköchen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz feierte er gemeinsam mit den Fernsehköchen Johann Lafer, Ralf Zacherl, Chakall und Tarik Rose im Restaurant Schmidt Z & KO einen Abend lang – mit guten Gesprächen und Weinen.

Hobbykoch und Foodblogger Daniel Bäzol (l.) aus Leipzig traf am Wochenende in Berlin den Fernsehkoch Johann Lafer aus Österreich. Quelle: privat

Von Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am nächsten Sonntag ist Moderenntag auf der Galopprennbahn Scheibenholz. LVZ-Boulevard-Reporterin Regina Katzer war beim Modelcasting für die Fashionshow dabei.

29.05.2018

LVZ-Boulevard-Reporterin Regina Katzer traf Neo Kaliske vor der Peterskirche, wo der Songwriter am Sonnabend zum vierten Mal gemeinsam mit Hunderten sangesfreudigen Leipzigern ein Lied anstimmen möchte.

25.05.2018

LVZ-Boulevard-Reporterin Regina Katzer hat sich mit Karussell-Frontmann Joe Raschke, Songwriter Richard Istel und Franz Uhlig alias Dr. Hops über unsere Stadt unterhalten.

21.05.2018