Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frühere Straßenbahnschaffnerin aus Leipzig sucht einstigen Verehrer

Frühere Straßenbahnschaffnerin aus Leipzig sucht einstigen Verehrer

Leipzig. Die Kunde von den bevorstehen- den Gedenkveranstaltungen zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht und 100. Weihetag des Denkmals macht gerade die nationale Runde - und erreichte unlängst auch die Gemeinde Enkirch in Rheinland-Pfalz.

In dem beschaulichen Ort an der Mosel lebt Ruth Hannig. Die 89-Jährige verbindet mit Leipzig und dem Völkerschlachtdenkmal eine ganz besondere (Liebes-)Geschichte.

"Er hat seinen Freunden immer erzählt, dass er mich später einmal heiraten wolle. Die haben ihn daraufhin natürlich ausgelacht. Er mit seinen sieben Jahren hat das damals nicht verstanden." Er, der Junge, hieß Hans Riedel, genannt Hansi. Und die von ihm angebetete junge Frau hörte seinerzeit auf den Namen Ruth Fischer, später Ruth Hannig.

In den Jahren 1942/43 hatte das Fräulein Ruth, 18 Lenze jung, Arbeitsdienst zu leisten. Fern der Heimat, als Straßenbahnschaffnerin in Leipzig. Einsatzbahnhof Probstheida, keinen Kilometer vom Denkmal entfernt. In der Nähe wohnte auch der Junge. Irgendwann liefen sich die beiden über den Weg. Der kleine Hans und die große Ruth. "Er hing an mir wie eine Klette", erzählt die Dame aus Enkirch in einem Brief, der dieser Tage bei den Mitarbeitern der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH landete. "So oft ich konnte, bin ich mit ihm in den Zoo gegangen." Dann fuhren Hans und Ruth mit der Bimmel - und stets am Völkerschlachtdenkmal vorbei, das Hansi ebenso staunend betrachtete wie die Löwen im Zoologischen Garten.

Die Besuche bei den Tieren an der Pfaffendorfer Straße müssen recht zahlreich gewesen sein, denn nachdem das Fräulein Ruth, das im Jahr 1943 Fritz Hannig und nicht Hans Riedel heiratete, an die Mosel zurückgekehrt war, schickte Hansis Mutter noch eine Weile regelmäßig Briefe. "Darin hat sie mir berichtet, wie traurig der Junge über meinen Weggang gewesen sei, dass er bittere Tränen vergossen habe und dass auf seinem Nachttisch ein Bild von mir stehe", schildert Ruth Hannig. In den Wirren des Krieges brach der Kontakt irgendwann ab. Seither hat die Ex-Schaffnerin nichts mehr von ihrem Hansi gehört. "Noch einmal mit ihm in Kontakt treten, das wäre wunderbar", formuliert die Rentnerin einen ihrer sehnlichsten Wünsche.

Auf die Zeit an der Pleiße folgte ein arbeitsreiches Leben an der Mosel. Auch als Kindergärtnerin war Ruth Hannig beschäftigt. "Ich habe Kinder immer sehr gemocht. Meine beiden Enkel, längst erwachsene Leute, hängen nach wie vor an mir. So wie damals der Hans."

Der Junge von einst - sollte er noch leben - ist heute gleichfalls Ruheständler. "77 oder 78 Jahre alt wird er inzwischen sein", sagt die Enkirchnerin. Sie denke oft an Leipzig, würde gern mal wieder hinfahren, beispielsweise zu den Feierlichkeiten anlässlich des Doppel-Jubiläums zur Völkerschlacht. Doch die Gesundheit mag momentan nicht so recht mitspielen. Vielleicht bessert sich Ruth Hannigs Zustand ja, sollte sich Hans Riedel in den nächsten Tagen melden. Etwa in der LVZ-Lokalredaktion (0341 21811342) oder bei der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (0341 7104355).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2013

Dominic Welters

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr